Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Montag, September 29, 2014

[Bloggerevent] Lush XMas Preview TEIL 2 - Badebomben

Huhu meine Lieben!

Heute zeige ich euch welche Badebombenneuheiten uns beim LushEvent in Köln vorgestellt wurden. Im nächsten und letzten Teil kommen dann noch sonstige dufte News sowie mein Fazit mit der Liste er anderen Bloggermädels!

Star Light Star Bright (Ölbad) 5,95€
Candy Mountain (Schaumbad) 4,95€
Christmas Eve (Schaumbad) 5,95€

 
The Christmas Hedgehog

 The Christmas Hedgehog (Schaumbad) 5,95€ NEW
Ein neuer , schimmernder  Lush mit Weihnachtscharakter, mit dem du schlechte Stimmung einfach sanft wegschäumst. Deshalb hat unser kleiner Igel auch statt Stacheln Zellulose-Glitzer auf dem hellblauen Rücken. Zerkrümel‘ ihn unter laufendem Wasser und entdecke, wie sich ein seidig-weiches Bad mit Bio Shea und Kakaobutter entwickelt, das mit Rosen Absolue und Ylang Ylang-Öl frostiger Stimmung den Garaus macht. Vegan


Falls ihr Lust auf etwas richtig pflegendes habt, dann ist dieser stupsnäßige kleine Freund perfekt für euch! Schon beim drüber streicheln hat man gemerkt, wie reichhaltig er ist, da die Stacheln aus Shea- und Kakaobutter direkt von der Körperwärme geschmolzen sind und einen Film auf dem Finger hinterlassen haben. Und natürlich sieht er auch noch super-süß aus!

The Christmas Penguin
 The Christmas Penguin (Schaumbad) 5,45€ NEW 
Vorbild für das knuffige, kleine Schaumbad-Tierchen sind die Pinguine auf Philip Island vor Australien, die nicht nur blau, sondern auch die kleinsten der Welt sind. Eine wunderbar belebende Mischung aus Orangenblüten Absolue und sizilianischem Mandarinen- und Zitronenöl ist der absolute Gute-Laune-Garant. In deiner Badewanne sorgt unser Freund für schimmernde Schaumwehen. Vegan.

Holly Golightly



Holly Golightly (Schaumbad) 7,95€ NEW
Inspiriert von Audrey Hepburns gleichnamigem Charakter im Film Breakfast at Tiffany’s fühlt sich dieses Schaumbad an wie eine kuschelige Decke aus Limetten-, Patchouli- und Zimtblattöl. Durch seinen festlich-würzigen Duft bekommst du das Gefühl, in heißem Grog zu baden. Aufgrund seiner Größe kannst du es für bis zu vier Bäder verwenden. Eine wärmende Einstimmung auf die Adventszeit! Vegan.
Lasst euch nicht vom silbernen Mäntelchen trügen - darunter versteckt sich eine gras - pardon! - mistelgrüne Badekugel die das Wasser lustig einfärbt aber auf euch nicht abfärbt. Da der würzige zimtige Duft mir so gut gefallen hat, durfte das gute Stück auch in meine Goodiebag wandern (:


Magic Wand (Schaumbad, wiederverwendbar) 8,95€

Drummers Drumming
 Drummer Drumming (Schaumbad, wiederverwendbar) 8,95€ NEW
Trommel‘ deine ganze Energie zusammen mit diesem ersten musikalischen, pink-gelben Schaumbad! Belebendes Bergamotte-, Geranien- und Weihrauchöl sowie der süße Duft frischer Erdbeeren sorgen dafür, dass du nach einem anstrengenden Tag wieder fit und munter wirst. Der beliebte Yummy Yummy Yummy-Duft ist der gleiche, den wir auch für unsere Strawberry Feels Forever Massagebar verwenden. Vegan.
Dieser klingelnde Zauberstab ist eher sehr dezent gehalten - ein sanfter Erdbeerduft, ein leicht rosanes Wasser und ein paar kleine Schaumhügellandschaften. Dafür ist das gute Stück jedoch sehr ergiebig und hält laut den Lush-Mädels bis zu sechs Mal.

Luxury Lush Pud (Badekugel) 5,95€
Shoot For The Stars (Badekugel) 5,95€
Cinders (Badekugel) 4,35€
So White (Badekugel) 5,95€

Butterbear
Butterbear (Badekugel) 4,35€ NEW
Ein großer, weißer Softie! Dieser süß duftende Bär mit hellbrauner Stupsnase ähnelt unserem Butterball aus dem Standardsortiment und ist vollgepackt mit nährender Kakaobutter sowie wohliger Fair Trade Vanille – perfekt für jeden, der eine große, bärige Umarmung verdient hat! Vegan.


Golden Wonder
Golden Wonder (Badekugel) 5,95€ 


Dashing Santa (Badekugel) 5,45€ NEW
Ho ho ho! Mit seinen zischenden goldfarbenen Stiefeln flitzt Santa durchs Badewasser und erfüllt die Luft mit ätherischen Zitrusölen und dem Duft nach Satsumas (eine Art Mandarine). Tonisierende Mandarine, Bergamotte und Orangenblüte lassen dich mit jeder Menge guter Laune durchstarten. O du Fröhliche! Vegan.
Mein Tipp: versucht das Wasser so heiß wie möglich zu machen, wenn ihr den kleinen Weihnachtsmann ins Wasser gebt. Denn je wärmer das Wasser ist, desto schneller wird er. Seine goldenen Stiefelchen verleihen ihm dann Antrieb und lassen ihn Haken- und Kreise schlagend durch die Wanne flitzen.

Father Christmas (Badekugel) 5,95€






Snow Angel (Ölbad und Badekugel) 6,25€ NEW
Unser spektakulärer Schneeengel für zarte, in einen Hauch Gold gehüllte Haut. Die Kombination aus sprudelnder Badekugel und feuchtigkeitsspendendem Ölbad gehört zu einer der neuesten Erfindungen bei Lush. Während die goldene Schicht im Wasser dahinschmilzt und eine schimmernde (und mikroplastikfreie!) Spur an Glitzer hinterlässt, spendet die in der oberen Hälfte enthaltene Fair Trade Bio Kakaobutter deiner Haut viel Feuchtigkeit. Zusammen mit dem Duft des Rosen Absolue versetzt dich der kleine Engel in vorweihnachtliche Stimmung. Vegan.
Auch hier habt ihr wieder länger dran! Der Engel löst sich ganz besinnlich auf - so könnt ihr länger die hübsche Badekugel im Wasser bestaunen. Trotzdem gibt er neben ganz cremigen Schaum auch richtig viel Pflege ab. Man steigt mit angenehm eingefetteter Haut wieder aus der Wanne heraus - und duftet nebenbei herrlich gut! Das kleine Engelchen ist definitiv auf meiner Einkaufsliste (:

Melting Snowman (Ölbad) 3,95€

Sonntag, September 28, 2014

[Bloggerevent] Lush Halloween und XMas Preview TEIL 1

Hey ihr Lieben!

Am Freitag abend war es soweit! Nach dem Reiten machten mein Freund und ich uns auf die weite Reise nach Köln.
Warum?
Ich war auf ein Bloggerevent geladen, mein Erstes! Und dann noch von meiner liebsten Marke, nämlich von Lush. Grund war die Vorstellung der Halloween und Weihnachts Limited Edition. Und eines kann ich euch bereits im Vorraus sagen ... macht euch auf einige Highlights gefasst ;D

Um 20:30 ging es im Lush Shop von Köln los. Die lieben Lush-Feen hatten schon alles herrlich dekoriert und aufgebaut. Auf der Theke wurden ein paar Kleinigkeiten, wie vegane Naschereien sowie ChaiTea und Säfte, gereicht.

Neuheiten des Halloween-Sortiments
Mein süßer kleiner Glitzerkürbis
Wizard
Sparkler

Angefangen wurde mit den Halloween-Sachen. Logisch, oder? Immerhin sind die schaurigen Nächte wesentlich eher wie die Besinnlichen. Verliebt habe ich mich da sofort in einen kleinen Kürbis. Er duftet herrlich fruchtig-würzig nach der Punsch-Seife und löst sich in einem Wirbel aus goldenem Glitzer auf. Must Have! So einen muss ich mir unbedingt holen, ich schwärme einfach für diesen Duft.
Zusätzlich kommt eine Seife mit Shiitake-Pilzen, zwei Badebombensticks (eine in Rosa und eine in Lila/Blau mit silbernen Schimmer für das Nordlicht), und ein zuckersüßer pinker Zauberer ins Sortiment.


Seifen

Snow Cake  (100gr/5,95€)
Der absolute Lush-Klassiker und -Bestseller zur Winterzeit! Ein Stück Snowcake duftet einfach unwiderstehlich nach leckerem Marzipan auf dem Weihnachtskuchen. Schäum‘ dich ein mit beerigem Cassis Absolue  und traumhaftem Rosen Absolue, das trockene, wintergeplagte Haut beruhigt. Definitiv ein cremiger Stimmungsaufheller. Genuss ohne Reue – ohne Kalorien! Vegan.


Yog Nog NEW (100gr/6,25€)
Der Ideengeber für diese Seife? Ganz klar: Egg Nog! Dabei handelt es sich um einen berühmten Punsch zur Weihnachtszeit, der mit Eiern, Milch oder Sahne und Zucker hergestellt wird. Unsere vegane Version haben wir mit Sojajoghurt verfeinert, der Yog Nog eine herrlich cremige Textur verleiht und deine Haut wunderbar zart macht. Das Ganze wird nur noch vom Duft des Gewürznelken- und Ylang Ylang-Öls getoppt – sowie der großzügig mit reliefartigen Weihnachtsmotiven verzierten und mit Muskatnuss- sowie Kakaopuder bestäubten Oberfläche der Seife. Vegan.


Reindeer Rock NEW (100gr/5,95€)
Basierend auf den uralten skandinavischen Höhlenzeichnungen siehst du silberne Rentiere quer über die bordeauxfarbene Oberfläche galoppieren. Eingearbeitete trockene Preiselbeeren helfen deiner Haut mit jeder Menge Vitaminen und Mineralien dabei, sich zu regenerieren und ihre Elastizität zu verbessern. Komplettiert wird die Seife mit dem Bestseller-Duft namens Comforter mit Bergamotte- und Zypressenöl, während zermahlener Himbeer-Glitzerstaub und Schneeflocken- Schimmer ein Funkeln auf deine Haut zaubert. Vegan

Baked Alaska NEW (100gr/5,95€)
Ein wahres Wintervergnügen mit einer versteckten Überraschung! Dieser Riesenschnellball verbirgt im Inneren viele kleine, bunte Schneebälle, die nach frischer, aufmunternder Zitronenmyrte, stresslösendem Ylang Ylang und belebendem, tonisierenden Grapefruit duften. Für eine erfrischende Dusche am winterlichen Morgen. Vegetarisch.
Ihr sucht den Snowglobe? Die legendäre frische, zitronige Seife aus dem letzten Jahr? Mit dem gleichen Duft findet ihr sie dieses Weihnachten überarbeitet in Baked Alaska wieder!

Freut ihr euch auch schon so auf die Weihnachts- und Halloween LE?
Welchen Teil wollt ihr als nächstes sehen? Badekugeln oder Duschgele und Sonstiges?






Donnerstag, September 25, 2014

[EOTD] The Silver Surfer

Hey meine Lieben!
 
Im neuen Sortiment von essence findet man viele nette kleine Spielerein. Besonders die metallischen effect eyepencils haben es mir angetaen. Denn neben einem schicken Grün und einem knalligen Lila habe ich mir jetzt auch das silberne Equivalent zugelegt. Da das Silber jedoch etwas zu dunkel war, hab ich es ein wenig aufgepeppt. Ein silbernes Pigment, welches ich nass aufgetragen habe, gibt dem Eyeliner das gewisse Extra. Durch den metallischen Kajal und das leuchtende Pigment strahlt das AMU gerade zu! Ich finds toll, denn es ist ein Look ohne viel Aufwand, der trotzdem ein kleiner Hingucker ist ohne übertrieben zu wirken.



Das habe ich benutzt:
-Lush eyes right Mascara
-essence bronzer for brunettes
-essence pigment "18 little mermaid"
-essence effect eye pencil in Silber
-essence duo eye pencil "01 bloomylicious" aus der bloom me up LE


Was sagt ihr dazu?
Möchtet ihr vielleicht einen kleinen Überblick über meine effect eye pencils?

Montag, September 22, 2014

Unboxing! Gourmetbox September-14

Hey meine Lieben!

Wer ein kleines Süßmaul ist, der kann schonmal gar nicht so unzufrieden mit der aktuellen Gourmetbox sein. Leckere Riegelchen, fruchtige Lebkuchen, erdbeerige Marmelade. Dazu kann man ja schlecht Nein sagen, oder? Was sich jedoch genau darin versteckt hat, dass seht ihr heute bei mir!




Jamalade, Erdbeere (210gr/3,49€)
Mit süßem Fruchtaufstrichen, oder Sießschmeer wie man im Saarland zu sagen pflegt, bin ich immer zu gewinnen. Bei mir landen ja auch kategorischen nur süße Dinge morgens auf den Frühstückstisch. Die Tatsache, dass in der Erdbeermarmelade über 75% pure Frucht sind, macht sie natürlich nur noch verlockender. Neben Rohrohzucker, Geliermittel und Säuerungsmittel findet man ansonsten nur noch Zimt (Jackpot!) und Vanille in der Marmelade.

Amaranth-Riegel, Allos (100g/3,69€)
Das ist auch eines meiner liebsten Produkte aus der Box. Allos war mir schon davor ein Begriff, nur wusste ich gar nicht, dass die auch so leckere Riegel haben. Als Energieschub für zwischendurch sind sie genauso praktisch wie als klitzekleine süße Belohnung. Mein Liebling unter den drei Sorten ist Mandel-Cranberry-Cashew mit Zartbitterschokolade.


ColaRebell (1,49€ pro Dose | 1,69€ pro 40g Feststoffcola)
Für mich wirkt das Produkt eher abschreckend, allerdings bin ich im allgemeinen weder ein Freund von Energy-Drinks noch von Cola. Mein Freund hingegen probiert bei allen möglichen Gelegenheiten verschiedenste Drinsk und ist von der Cola mit Kick aus natürlichen Zutaten recht begeistert gewesen.


Safranreis, miasa (4,90€ 250gr)
Mit diesem Döschen hat man mich sehr sehr glücklich gemacht! Ich liebe Reis, ich liebe Exotik. Und Safranreis trifft wie ich finde beide Kriterien. Der Langkornreis stammt vom Himalaya und ist zu 100% sortenrein. Er ist frei von Zusatz- und Farbstoffen und wurde mit Safran der Güteklasse 1 verfeinert. Ich bin schon die ganze Zeit am grübeln, welches Gericht ich daraus zauber. Vielleicht etwas indisches? Habt ihr da eine Idee?

Lebkuchen mit Früchten, von Ravensberg
An sich liebe ich Lebkuchen. Nur finde ich es noch etwas zu früh für solche leckeren Weihnachtsschleckereien. Ich fang immer erst Anfang Dezember oder Ende November damit an, Spekultius und Plätzchen in meine Weihnachtsdosen zu füllen. Und da Rosinen in den Lebkuchen sind, habe ich sie an meine Mama weiterverschenkt - die mag nämlich solche fruchtigen Lebkuchenvarianten sehr.

Dienstag, September 16, 2014

[Review] OCJ - 5-Tage-Detox

Hey meine Lieben!

In der letzten Zeit wurde häufiger mal über die Stränge geschlagen. Öfters wurde mal genascht, und auch sonst gab es genug Möglichkeit "ungesundes" (aber dafür wirklich sehr sehr leckeres) Essen abgreifen zu können.
Da ich mich irgendwenn jedoch nicht mehr ganz so wohl in  meiner Haut fühlte, entschied ich mich für eine fünf-tägige Detox-Kur, welche im Shop von den Mädels von Our-Clean-Journey für 5,90€ angeboten wird. Die Erfahrungen, die ich dabei gemacht habe, würde ich gerne mit euch teilen.
Achjah, übrigends lest ihr hier mehr als eine Meinung! Mein tapferer Freund hat als bekennender Fleischliebhaber den veganen Selbstversuch gemacht.

Inhalt

Nachdem man den Plan gekauft hat, bekommt man per Mail eben diesen zugeschickt. Da ich mit PayPal bezahlt habe, war der Plan auch direkt da.
Als erstes findet man einige einführende Worte, die die folgenden fünf Tage umreißen. Es wird beschrieben, was ein Detox eigentlich ist, was unterstützend wirkt und was man tunlichst vermeiden sollte. Alles durchaus verkraftbare Dinge. Knapp eine Woche vegan leben ist dank Nussmilch kein Problem und auch sonst sind nur nachvollziehbare und realisierbare Punkte dabei.
Auf die Einführung folgt eine Einkaufsliste, sowie die Rezeptvorschläge für die Kur. Darunter enthalten ist eine Seite für das Frühstück, weitere drei Seiten für Mittagessen und Abendbrot, sowie eine Seite mit besonders leckeren Schmankerln.

Realisierbarkeit und Rezepte

Das ist ein sehr wichtiger Punkt für mich. Ich möchte ja nur ungern eine Plan kaufen, um dann festzustellen, dass ich das so überhaupt nicht hinkriege.
Das war, glücklicherweise, gar nicht der Fall. Die Zutaten für die Rezepte kriegt man größtenteils in jedem größeren und kleineren Supermarkt, spätestens jedoch im DM unseres Vertrauens. Nur einzelne Produkte müssen im Reformhaus gekauft werden. Wobei das auch keine Pflicht ist. In unserem Haushalt sind beispielsweise keine Chia-Samen, also wurden die Rezepte mit Chia-Samen einfach ausgelassen. Da mehr Rezepte als Mahlzeiten vorgegeben sind, hat man also eine Auswahl, die man je nach Vorhandensein der Zutaten oder Geschmack tauschen kann.
Die Gerichte waren einfach nach zu kochen und fast alle konnte man auch kalt genießen. Wer also sein Mittagessen mitnehmen möchte und keine Mikrowelle zum Aufwärmen in der Schule, auf Arbeit oder unterwegs hat, kann sein Gekochtes auch einfach kalt genießen. Man muss halt nur am vorhergehenden Abend einmal vorkochen.
Geschmeckt hat mir fast alles, nur die Fritters sind uns komplett auseinandergefallen und wurden dann einfach nur in der Pfanne angewärmt. Allgemein gewöhnt man sich recht schnell an die Tatsache, ohne Salz zu kochen. Je länger man so kocht und isst, desto weniger sehnt man sich nach Salz.
Meine Lieblinge waren die Tomatensuppe, die berühmt-berüchtigte Swaghetti Yolonese, sowie die roten Bohnen mit Salat. Im Herbst muss ich den Detox unbedingt nocheinmal wiederholen, da ein paar Rezepte mit Kürbis dabei waren, welchen man leider nur frisch bekommt, wenn er in Saison ist.

Nachteile
Im Plan wurde vermerkt, dass einige "Nachteile", wenn man das so nennen kann, mit dem Detox einherziehen. Beispielsweise Muskelkrämpfe nach dem Sport, eine Gefühl von Schwäche oder Kopfschmerzen.
Kopfschmerzen habe ich nur dann bekommen, wenn ich noch nicht genug getrunken hatte. Sobald ich dann aber ordentlich nachgefüllt habe, ist das auch wieder verschwunden. Nur dieses schlappe Schwächegefühl hat sich hin und wieder eingeschlichen, weswegen ich mein HIIT-Workout auch nicht ganz bis zum Ende geschafft habe. Reine Kraftübungen waren davon jedoch nicht betroffen.

Fazit und was mir davon erhalten bleibt
Auf jeden Fall hat mich der Plan mal wieder im Bezug aufs Trinken wachgerüttelt. Da das eine essentielle Säule ist und man ja immerhin auch Geld dafür bezahlt hat, hab ich jeden Tag fein meine vorgeschriebene Menge an Wasser und Tee getrunken, obwohl ich leider eher trinkfaul bin. Das versuche ich weiter zu halten. Auch der Verzicht auf Salz hat einem die Augen geöffnet, weswegen ich beim weiteren Kochen zwar wieder Salz verwenden werde, jedoch versuche, mehr mit Kräutern zu würzen und weniger mit Salz.
Ansonsten hat der Detox das gemacht, was er soll. Mein Blähbauch ist verschwunden und mein Körper arbeitet viel harmonischer als sonst. Man fühlt sich wieder richtig frisch, munter und gesund! Nur die Rezeptauswahl..die stört mich doch etwas. Einige Rezepte die vorgegeben waren, hatten beispielsweise fast die gleiche Zusammensetzung, wurden jedoch anders gekocht.
Auf jeden Fall wiederhole ich den Detox, jedoch nächstes Mal mit den Zusatzrezepten. Abwechslung muss ja auch mal sein ;)
Aber kaufen? Das weiß ich nicht, ob ich es empfehlen würde. Wer einen strikten Plan erwartet, wo jeder Tag mit festen Menüs geplant ist, wird etwas enttäuscht. Auch sonst lassen sich alle Infos mit ein wenig Internetrecherche flott finden.

Was sagt ihr zum Detox?
Habt ihr vielleicht auch schon den OCJ-Plan ausprobiert?