Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Dienstag, August 26, 2014

Lush Mascara "Eyes Right" Review

Hey meine Lieben!

An die Augen sollte eigentlich nur das, was gut ist. Viel zu schnell hat sich da etwas entzündet, oder das Auge wird gerötet und juckt. Gott sei Dank hatte ich diese Probleme bisher eher weniger mit MakeUp, trotzdem habe ich mich dafür entschieden, bei dem Produkt, welches ich tagein, tagaus nutze auf die natürlichere Variante umzusteigen.
Anstoß dazu hat mir meine alte Mascara gegeben. Diese hat nämlich nur noch gebröckelt, geklumpt und Fliegenbeinchen gemacht. Und das ist das, was ich so gar nicht wollte. Betont schwarz sollte es werden, aber natürlich ohne Klümpchen. Und wenn es die empfindlichen Wimpernhärchen pflegt, wäre es auch nicht verkehrt.
Da mich Lush bisher noch nie enttäuscht hat, habe ich die "Eyes Right"-Mascara ausprobiert. Ein kleines Tiegelchen kostet 14,95€ und ist in allen Lush-Shops und natürlich im Onlinehandel erhältlich.




Erst einmal zur Theorie.

Lush hat eine Mascara entwickeln wollen, die auch Mädels mit empfindlichen Augen nutzen können. Deswegen hat man versucht, den Einsatz von Konservierungsstoffen so weit wie möglich herunterzufahren. Vier bis Sechs Stück enthält eine handelsübliche Wimperntusche.
Mal so am Rande: ein Konservierungsstoff den ihr besonders meiden solltet, nennt sich Nitrosamin und ist vermehrt in Mascaras und Eyelinern anzufinden.
Um die Mascara trotzdem haltbar zu machen, kommt Lush nicht drumherum zumindest einen Konservierungsstoff zu nutzen. Dies ist Methylparaben und in der Zutatenliste an letzter Stelle zu finden.

Ansonsten ist frischer Weizengrasaufguss Hauptbestandteil der Wimperntusche. Weizengras ist reicht an Mineralstoffen und Vitaminen und soll somit die Wimpernhärchen pflegen und nicht weiter austrocknen. Neben Wasser findet man auch den berühmten Japanwachs, sowie Carnaubawachs im Produkt wieder. Dies ist nichts chemisches, sonders ein Gemisch aus Pflanzenfetten. Dieses Naturmaterial wirkt rückfettend und gibt der Mascara die nötige Konsistenz, um sich angenehm auf die Wimpern zu legen und dort auch zu bleiben und nicht etwa zu krümeln. Zudem wirkt es als Medium für die schwarze Farbe. Auch die Stearinsäure wirkt rückfetten. Talk verbessert die Haltbarkeit, gilt in der Kosmetikindustrie jedoch als höchst umstritten. Triethanolamin dient nur als basische Komponente und PVP (oder auch Polyvinylpyrrolidon) ist ein Verdickungsmittel und wird in der Medizin in Augentropfen gegen trockene Augen genutzt. Die kryptischen Buchstaben CI 77499 zeigen einfach nur die Schwarze FarbeInsgesamt haben wir also 5 natürliche Zutaten gegen  5 sichere synthetische Zutaten, wobei eine davon umstritten ist. Im Vergleich zu geläufigen Drogerie- sowie HighEndWimperntuschen ein gutes Ergebnis.







Nun die Praxis

Die Mascara ist in einem kleinen, elegantem Glasfläschen. An sich sehr schick. Jedoch ist somit auch die Länge des Applikators stark reduziert. In vielen Foren habe ich gelesen, dass einige Mädels und Frauen damit nicht gut zurecht kommen. Ich persönlich muss sagen, dass es mich beim Auftrag überhaupt nicht stört. Zusätzlich hatte mir die Verkäuferin auch noch einige normal-lange Bürstchen gratis ins Tütchen gelegt.
Das Bürstchen ist klassisch geschwungen und mit vielen winzigen Härchen besetzt, die die Mascara optimal auf den Wimpern verteilen. Wie schon gesagt komm ich beim Auftrag sehr gut klar! Es bilden sich keine lästigen Klümpchen mehr, ich hab nicht zwischendrin überschüssiges Produkt, was die Wimpern verklebt und ich kann alles gleichmäßig schwarz einfärben. Allgemein zaubert die Mascara ein natürliches-hübsches Ergebnis. Meine Wimpern werden betont schwarz, schön definiert und leicht verlängert.
Im Laufe des Tages bröckelt nichts ab und hinterlässt keine Pandaaugen, wie ich es sonst öfters mal mit Mascara hatte. Natürlich ist "Eyes Right" jedoch nicht hundertprozentig wasserfest. Schwimmen gehen würde ich nicht unbedingt damit. Ein paar Regentropfen oder ein feuchtes Äuglein hält sie aber schon aus. 
Abends beim Abschminken lässt sie sich einwandfrei und ohne Rückstände mit meinen AugenMakeUpEntfernerPads (was für ein langes Wort!) entfernen. 


Hat von euch wer die Mascara von Lush schon ausprobiert? Wie fandet Ihr sie?

Sonntag, August 24, 2014

[AMU] Smaragdgrün

Hey meine Lieben!



Ich stöber ja so gerne in meinen Lidschatten. Immerwieder finde ich dann alte Schätze, die irgendwie untergangen sind, aber so gerne wieder benutz werden wollen.
Diesmal war ein herrlich schönes smaragd-grünes Pigment von ChriMaLuxe Minerals dabei. Und weil die Nuance an sich schon ein wundervoller Ton ist, habe ich mich für einfache Smokey Eyes entschieden. Für den kleinen Farbtupfer dazwischen habe ich einen goldenen soft touch Eyeshadow für den Augeninnenwinkel gewählt.





Findet ihr unter euren MakeUp-Sachen auch hin und wieder alte Schätze wieder?

Freitag, August 22, 2014

essence cream to powder highlighter


Hey meine Lieben!

Die neuen Produkte der essence Theke lassen meinen Geldbeutel nur vom ansehen schon schmelzen. Nicht das sie überdurchschnittlich teuer wären - es gefällt mir nur einfach sooo viel! Besonders die Produkte für das Gesicht, wie Highlighter oder Blush, passen toll in mein Beuteschema!



Als erstes wurde der cream to powder Highlighter gesichtet und gleich ins das Einkaufskörbchen gelegt. Das Produkt kostet 2,79€ und soll durch seinen pudrigen Glanz überzeugen.
Von der Farbe her ist es ein ganz sanftes Kirschblüten-Rosa. Den Highlighter gibt es auch noch in einer perlweißen Variante, diese empfand ich aber als zu kühl für meine eh schon helle Haut.

Der Auftrag geht ganz einfach und angenehm. Dafür entnehme ich einfach etwas Highlighter mit meinem Finger aus dem Tiegelchen und trage ihn sanft auf den Wangenknochen auf. Das Produkt an sich ist ganz seidig-cremig, aber eben durch dieses Seidige fühlt es sich beim Auftrag im Gesicht an, als hätte man ein Puder auf der Haut.

Aufgetragen verleiht der Highlighter einen strahlenden, gesunden und eleganten Glanz. Perfekt um die Wangenknochen oder den Cupids-Bow zu betonen. Auch unter den Augenbrauen habe ich damit schon Highlights gesetzt.

Gehalten hat der Schimmer den ganzen Arbeitstag lang, weswegen sich das neue Produkt schon jetzt in meine Alltagsroutine gemogelt hat.

Habt ihr schon etwas von den neuen Produkten gekauft?

Dienstag, August 19, 2014

[AMU] colour transition


Hey meine Lieben!

Manchmal kommt es wie aus heiterem Himmel. Vor nicht all zu langer Zeit bin ich noch zu den Anweisungen von blogilates auf der heimischen Yogamatte rumgehüpft und hochmotiviert durch die Straßen unserer Stadt gejoggt. Heute sitze ich mit striktem Sportverbot vor dem Computer. Mein Knie hat, so mir nichts, dir nichts, schlapp gemacht. Was es ist, dass weiß ich noch nicht. Mein Hausarzt hat mir dann heute eine Überweisung zum Radiologen gegeben, damit der mich durchchecken kann. Na...dann bin ich mal gespannt!

Aber mal zu etwas erfreulichem. Nämlich diesem AMU, in dem ich meinen Lieblingston Simbad´s Seas  aus der arabian nights sleek-Palette nutzen konnte. Als Hauptfarbe habe ich ihn auf dem ganzen Lid verteilt und mit einem lila-rostrot gemarbeltem Lidschatten von catrice in die Lidfalte verblendet. Als kleines Highlight habe ich noch einen türkis-leuchtendem Lidschatten vorne in den Augeninnenwinkel gegeben.




Wie gefällt euch der Farbübergang?

Samstag, August 16, 2014

Gourmetbox Juni


Hey meine Lieben!

Ein neuer Monat - eine neue Gourmetbox! Diesmal gab es wieder eine vielfältige Füllung, die bestens beim Grillen genutzt werden konnte.

Zwei große braune Tüten konnte ich zwischem dem Deko-Stroh, welches polstern und schützen soll, auffindig machen. Aus der Einen duftete es herrlich - wie frisch aufgebrühter Kaffee an einem Sonntagmorgen. Es fehlten nur noch die Brötchen! Darin enthalten waren Kaffeebohnen von Tchibo (250gr 6,30€).
Drei verschiede harmonisch-nussige Bohnensorten aus Lateinamerika wurden für die Mischung verwendet. Mein Freund, der Kaffeeverrückte, hätte sich tierisch darüber gefreut. Nur leider haben wir "nur" eine Pad-Maschiene, und deswegen gehen die Böhnchen weiter zu meiner Mama. Die hat nämlich eine Maschiene für frische Bohnen.

In der anderen braunen Tüte waren Balsamico-Cashews von der Krebaer Nusswerkstatt (110gr/5,50€). Klingt abenteuerlich, oder? Bei meinen Schwiegereltern wurden die kesselmarinierten Nüsschen dann verkostet. Nur leider muss ich sagen - geschmeckt hat es keinem von uns. Es war wirklich zu abenteurlich. Diese Süß-Salzig-Nussige Mischung. Naja...man muss es mögen. Als andere Möglichkeit die verschickt wurde, gab es übrigends Erdnuss-Cubes.



Bayrisch ging es mit der BBQUE Barbecue Sauce (500g/3,99€) zu. Normal sind BBQ-Saucen ja typisch amerikanisch. Süßlich, Würzig eben. Hier werden nur regionale Zutaten genutzt um eine Sauce zu gestalten, die die original bayrische Geschmacksnote hat. Das wären Preiselbeeren, Bier, Honig und Apfelmus. Also auch hier schlägt das Süßliche, Fruchtige heraus und auch das Herbe. Noch kam sie nicht zum Einsatz, aber wenn wir nochmal grillen sollten, kommt die mit auf den Tisch.

Ebenfalls fruchtig ist der Eistee. Sommermärchen 2014 (100gr/5,50€) heißt er. (Sommermärchen 2014? Nicht etwa weil wir die WM gewonnen habe? ;D ) Der lose Tee von Ronnefeldt ist aber nicht nur süßlich, sondern auch herb. Verarbeitet wurden darin Orangen und Rhababer. Der Hersteller empfiehlt direkt, dass der Tee eisgekühlt am besten schmeckt. Morgen brühe ich ihn mir mal auf, lasse ihn über Nacht abkühlen und nehme ihn mir dann mit auf Arbeit.


Perfekt für mein Honey! Der konnte wieder eine neue Sorte Bier austesten. Dieses ist das Artländer Nox (0,33l/0,75€), ein mildes, dunkles Vollbier mit malzigem Geschmack. Nachdem wir es kaltgestellt hatten, hat er es direkt am Abend probiert. Er fand, dass es angenehm herb war und im Nachklang tatsächlich schön süßlich-malzig.

Als vier kleine Probeflaschen war Amarula Likör (4x50ml/7,69€) enthalten. Den kennen von euch bestimmt einige! Für uns waren die Probeflaschen im Übrigen um einiges angenehmer, wie eine Große. Wir machen den süßen Likör nämlich gerne auch mal übers Eis. Dafür braucht man nur kleine Mengen und durch die kleinen Flaschen muss man keine Große anreißen, die dann verbraucht werden muss.

Wie findet ihr den Boxeninhalt?

Freitag, August 15, 2014

catrice metallure nailpolish review


Hey meine Lieben!

Als letzten Teil der catrice-"Metallure"-Reihe möchte ich euch heute die Nagellacke zeigen und somit meine Reviews zu der Limited Edition beenden.





Alluring Red

Mein kleiner Liebling! Rote Lacke haben es mir ja seit jeher schon immer sehr angetaen. Deswegen bin ich auch immer begeistert, wenn Produkte mit außergewöhnlichen Rot-Nuancen auf den Markt kommen. Bei diesem Ton ist es ein sattes Lack-Metallic-Rot mit einem ganz sanften Bordeaux-Einschlag. Die Texur ist angenehm flüssig und ermöglicht so einen nahezu streifenfreien Auftrag. Zwei Schichten genügen für ein tolles Ergebnis.




Alluring Pink
Von den Lacken empfinde ich diese Nuance als schwächstes Glied in der Kette. Der Lack selbst ist dünnflüssiger als "Alluring Red" und deckt somit auch nicht mehr so gut ab. Drei Schichten habe ich lackiert, um ein blickfestes Ergebnis zu erhalten. Das metallisch-glänzende Baby-Rosa ist allerdings leicht streifig.





Metallicious
Dieser Lack hat ein etwas streifiges Finish - wobei ich ja sagen muss, dass das auch ziemlich typisch für einen metallischen Nagellack ist. Und genau deswegen stört mich das, ehrlich gesagt, auch nicht.
Die Farbe selbst deckt gut ab, und somit genügt bei dieser Nuance auch nur eine Schicht. Der Ton an sich ist ein rußiges Silber.

Metalight
Auch hier hat man wieder das "Problem" von einem streifigen Ergebnis. Dennoch muss ich auch hier sagen, dass es wahrscheinlich an dem stark metallischen Finish liegt. Durch die etwas dickere Textur reicht eine Schicht um den Lack deckend aufzutragen, jedoch bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe noch eine zweite Schicht lackiert.
Die Farbnuance hier ist ein silber-metallic mit einem roségoldenen Einschlag.

Dienstag, August 12, 2014

catrice metallure lipsticks review


Hey meine Lieben!
Von den Augen kommen wir heute zu den Lippen. Denn auch daran hat catrice bei der aktuell erhältlichen Metallure-LE gedacht.
Und im Gegensatz zu den Eye-Produkten, wo ich teilweise eher geteilter Meinung war, bin ich von den Lippenstiften wirklich begeistert!





Beide Lippenstifte kosten 3,99€ und sind nur in der eben benannten Metallure-LE von catrice erhältlich. 
Neben den Farbnuancen "Alluring Pink*" und "Alluring Red*" findet ihr auch auch den etwas natürlicheren Ton "Metalight" im Handel. 
catrice verspricht bei den Lippenstiften dank cremiger Textur ein zartes Tragegefühl und neben einem langanhaltendem Ergebniss sollen sie mit einem semi-matten und edlen Finish auftrumpfen. 




Tatsächlich ist das Finish vom Lippenstift in semi-matter Form gehalten. Alluring Red erinnert dabei mehr an ein Ziegelrot, während Alluring Pink ein softes, deckendes Pink (wie der Name schon sagt) mit einem sanften kühlen Unterton ist. Obwohl sie eher in die knallige Farbfamilie einzusortieren sind, sind es beides tolle Alltagsfarben. Die Lippen werden betont, ohne übermäßig arg zu leuchten.


Durch die cremig-weiche Textur werden keine trockenen Unebenheiten betont und man hat ein seidiges Tragegefühl, welches durchaus angenehm auf den Lippen ist.
Zwar gestaltet sich der Auftrag als herrlich einfach, dennoch würde ich euch empfehlen, einen LipLiner zu nutzen, wenn ihr ein wirklich ebenmäßiges Ergebnis erzielen möchtet.

Welcher Ton gefällt euch besser?
Oder würdet ihr lieber zu einer natürlicheren Nuance greifen?

Sonntag, August 10, 2014

catrice metallure eyeproducts review


Hey meine Lieben!

Einige haben in den Läden bestimmt schon die begehrte Metallure.LE von catrice gesichtet. Das Aussehen mit den ineinander-gemarbelten Farben und den metallisch-glänzenden Verzierungen verlockt einfach zum Kaufen, wie ich finde! Aber ich bin ja eh so ein Verpackungs-Opfer ;) Ob sich bei dieser LimitedEdition aber überhaupt das mitnehmen lohnt, das möchte ich euch in den kommenden Tagen zeigen. Den Start machen heute die Augenprodukte, danach kommen die Lippenstifte und die Nagellacke bilden den krönenden Abschluss.




Drei Lidschatten gibt es insgesamt in der LE, zwei zeige ich euch heute.
Sie heißen Metallicious* und Metalfusion*, kosten jeweils 3,49€ und kommen beide in dem elegante  typischen catrice-Solo-Lidschatten-Tiegelchen daher. Die gepressten Puderlidschatten sind zweifarbig marmoriert. Einmal Silber und kühles Gold (Metallicious) und einmal Schwarz und kühles Kupfer (Metalfusion).
So wirklich meins sind sie ja ehrlich gesagt nicht. Die Textur von beiden Lidschatten erscheint mir ziemlich spröde und trocken, so dass ich kaum etwas mit dem Pinsel aufnehmen kann. Das erschwert natürlich auch den Auftrag auf das Lid.
Trägt man ihn ohne Base auf, zieht das auch direkt Konsequenzen. Wie ihr an den oberen Swatches sehen könnt, erscheint der Lidschatten dann sehr schlecht pigmentiert. Man erkennt eigentlich nur einen Hauch von Farbe und groben Glitzer.
Mit einer Base sieht man dann den direkten Unterschied. Es ist nicht nur der Glitzer erkennbar, sondern auch die eigentliche Farbe, weswegen ich den Auftrag einer Lidschattenbase definitiv empfehle. 
Durch die marmorierte Pressung im Tiegelchen sieht man auch beim Swatch unterschiedliche Farbnuancen, was einen hüschen Effekt ergibt.




Auch beim 2in1 Produkt "Dazzling Dark*" bin ich etwas geteilter Meinung. Man kann ihn entweder als Eyeliner oder als Topper für die Wimperntusche nutzen. Momentan ist er für 3,99€ erhältlich.
Die Textur ist etwas dickflüssiger, aber trotzdem noch sehr angenehm im Auftrag. Und ich denke eben diese Textur bewirkt auch, dass der Eyeliner wirklich gut deckt. Die Farbe an sich empfinde ich als ein dunkles, sattes BlauSchwarz mit eingearbeitetem Glitter.
Das Produkt trocknet schnell und verhindert somit ein verwischen und macht ihn gut haltbar. Erst beim Abschminken fängt er dann an zu bröckeln, lässt sich jedoch ohne Probleme entfernen.
Nur als Topper - da finde ich ihn weniger gut. Die dicke Textur lässt die Wimpern zu Fliegenbeinchen zusammenkleben und somit entsteht ein eher mageres Gesamtbild im Bezug auf das Wimpernvolumen.

Habt ihr schon etwas aus der Metallure-LE mitgenommen?

Freitag, August 01, 2014

[AMU] Green Tonic


Hey meine Lieben!

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass....so, oder so ähnlich ist es grad vor unserer Haustür. Nach Tagen von Sonnenschein folgt jetzt bei uns Weltuntergangsstimmung. Grauer Himmel kündigt strömenden Platzregen an und jeder der jetzt noch draußen war, wurde innerhalb von Sekunden pitsche-patsche-nass. Donner, Blitze und unsere Computerbildschirme, die gleichzeitig schwarz wurden. Denn bei uns in der Nähe war ein Blitz eingeschlagen, doch dank Steckdosen mit Überspannungsschutz ist nichts weiter passiert.

Daheimbleib-Wetter also. Die perfekte Zeit, um ein kleines AMU mit der Arabian Nights Palette für euch zu pinseln!




Benutze Produkte
Sleek Arabian Nights Palette:
-1+1 (übereinander geschichtet) : Scheherazade´s Tail und Gold Souk
- 2: Hocus Pocus
- 3: Sultan´s Garden

Sleek Snapshots Palette:
-4: Kiwi Flower

Sonstiges:
essence colour art´s eye base
essence black liquid eyeliner waterproof
essence eyebrown designer in brown
catrice glamour doll mascara

Wie ist bei euch grad das Wetter?
Ebenfalls so weltuntergangs-mäßig?