Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Montag, Dezember 30, 2013

"Sour Apple" Konfettiparty auf den Nägeln


Hey meine Lieben!

Heute mag ich euch meine neuste Errungenschaft im Bereich "Topper" vorstellen. Mein Projekt "Supernägel!" läuft bis jetzt ganz gut, und vielleicht kann ich sie euch schon bald die Lacke am lebenden Objekt zeigen. Aber dafür fehlt noch etwas Länge bei meinen Nägeln, aber gepflegt sehen sie dank Nagelölen, Rosenholzstäbe und Nagelhärter schon aus. Wenn mir das Endergebniss gefällt, kann ich euch ja mal meine Routine zeigen.
So, nun aber zu dem Lack!




Er trägt den Namen "Sour Apple" und ist von Barry M. Vom Preis ist er um die 5€ angesiedelt.
Wie er zu diesem Namen kam, kann man sich sicherlich leicht denken. Immerhin weisen die apfelgrünen Flitterstücke in der Farbe große Ähnlichkeit mit ihrer obstigen Verwandschaft auf. Neben den grünen Stückchen sind aber auch gelbe Fäden in dem ansonsten transparenten Lack enthalten. Anders als gewöhnliche Topper besteht dieser nicht aus Glitzerpartikeln, sondern komplett aus diesen Fäden. Es ist nämlich ein Konfettilack, und auch noch ein echt unzickiger. Normal muss man mit Toppern ja an allen Ecken und Enden kämpfen, aber der beweist sich als sehr pflegeleicht.
Der Auftrag geht gut von der Hand, denn die Konzentration von Konfetti im Lack ist recht hoch. Der Swatch den ich euch hier zeige besteht beispielsweise nur aus einer Schicht, welche innerhalb von 4 bis 5 Minuten vollständig ausgetrocknet ist.
Hat man genug von dem bunten Gewusel auf den Nägeln, lässt sich "Sour Apple" auch leicht wieder entfernen. Ein handelsüblicher Nagellackentferner, ein Wattepad und ein wenig Reiben reicht aus, damit er komplett wieder verschwinden. Also nicht so ein Kampf wie bei Glitzer, und somit eine wundervolle Alternative.


Was haltet ihr von Konfetti-Lacken?

Montag, Dezember 23, 2013

[AMU] Steampunk my way

Hey meine Lieben!

Ich habe die Fahrt gut überstand, auch wenn ich mich im letzten Zug wie das Fischlein in der Sardellenbüchse gefühlt habe. Die Abteile als "überfüllt" zu beschreiben wäre noch untertrieben. Aber die unter euch die manchmal mit dem Zug unterwegs sind, kennen das vielleicht. An manchen Tagen scheinen sich alle Schleusen zu öffnen und die gefühlte ganze Nation teilt euren Weg. Aber ich mag ja nicht meckern, denn der Rest von der Fahrt verlief reibungslos ohne jegliche Problemchen.  Da ich die Woche zu Hause bin kommt nicht ganz so viel von mir, aber im neuen Jahr möchte ich dann wieder mit neuem Elan voll durchstarten. Ich hoffe, ihr freut euch schon genauso sehr wie ich drauf! Projekt 2014 - es wird herrlich!








Das MakeUp an sich ist recht alltagstauglich, wenn auch etwas auffälliger durch die Farbkombi. In der Crease und im äußeren Drittel des Lids habe ich mit einem Kupfer-Orange-Pigment gearbeitet, welches mit einem goldenen Lidschatten ausgeblendet wurde. Neben winged Eyeliner und einer schwarzen Wasserlinie sorgt der grüne Lidstrich unter dem unteren Wimpernkranz für Akzente.
Da mir für die Fotos aber noch ein wenig das "Besondere" fehlte, habe ich noch SteamPunk-Elemente in Form von Zahnrädchen angebracht. Das empfand ich als ganz passend, denn sie waren auf den Ohrschmuck an dem Tag angepasst. Da trug ich nämlich diesen Steampunk-Drachen. Ein echter Eyecatcher, gell? Da mein Outfit und meine restlichen Accesoires sehr schlicht waren, hab ich das ganze damit aufgepeppt.
Bei Spot Light Jewelery bekommt ihr übrigends mit dem Code "BLOG20" Rabatt auf eure ausgewählen Artikel.

Was haltet ihr von SteampunkStyle?
Und wie war euer Adventssonntag?
Freut ihr euch auch schon so auf morgen?

Freitag, Dezember 20, 2013

Gemüse-Chakalaka mit Asia-Touch


Hey meine Lieben!
Cha-ka-la-ka. Das kommt irgendwie lustig von der Zunge und dementsprechend gerne könnte ich es das auch die ganze Zeit vor mich hinbrabbeln. Hinter dem spaßig klingenden Wort steckt eine afrikanische Würzsauce, die bei mir asiatisch angehaucht wird. Normal gehört darein ein Haufen an Gemüse und feurigen Gewürzen, wie Curry und Ingwer. Da ich aber ein Mimose in der Hinsicht "feurig" bin, hab ich das ganze etwas abgeschwächt und milder gemacht und dem Gericht somit den gewissen Hauch asiatischer Küche eingehaucht. Auch wenn das ganze jetzt arg multikulti wirkt und damit verbunden auch etwas kompliziert möchte ich euch beruhigen: das Rezept ist wirklich leicht, idiotensicher, fix und furchtbar lecker!


Für 2 Personen (oder auch 3, wenn die Portion kleiner sein soll)

1/2 Zwiebel mit
1 Knoblauchzehe kleinwürfeln.
1 rote Paprika in kleine Stücke schneiden. Das Gleiche auch mit
200g Karotten und
200g Weißkohl machen.

Die Zwiebeln und der Knoblauch werden jetzt in
Leinöl angebraten. Das gibt dem Gericht einen leicht nussigen Beigeschmack, den ich echt herrlich finde. Sind die Zwiebeln glasig, kann das Gemüse hinzu. Zusätzlich habe ich noch
3 EL Kokosmilch hinzugefügt um etwas mehr Sauce zu haben. Gewürzt wird mit
Salz,
Pfeffer,
Cayenne,
Knoblauchgranulat und
Curry. Lasst alles solange zusammen köcheln bis das Gemüse weich genug zum Essen ist, aber immernoch Knack hat. Das waren bei mir 5 bis 8 Minuten. Dazu gab es bei uns Valess.


Übrigends: Leinöl verleiht nicht nur diesen leckeren nussigen Geschmack, sondern steckt voller gesunder Fette, wie Omega-3-Fettsäuren welche sich positiv auf das Herz und den Kreislauf auswirken. Zusätzlich hat es antioxidative Wirkungen.
Damit eurer Leinöl aber auch seinen ganzen gesunden Inhalt nicht verliert, solltet ihr darauf achten, dass es möglichst dunkel gelagert wird. Sprich: das es schon in lichtgeschützten Verpackungen gekauft wird.
Durch den leckeren Geschmack kann man das Öl auch super "pur" genießen. Also damit will ich jetzt nicht sagen, ihr sollt das Zeug Löffelweise in euch reinschütten. Ich persönlich finde Leinöl super lecker im Magerquark. Das gibt es nämlich immer dazu, wenn ich Kartoffeln kochen. Kartoffeln und Quark eben!

Habt ihr eigentlich auch ein Fläschchen Leinöl in eurer Küche stehen?

Mittwoch, Dezember 18, 2013

Lush - Santa´s Lip Scrub


Hey meine Lieben!

Heute ist schon Mittwoch, die Hälfte dieser Arbeitswoche ist sozusagen schon fast um. Ich habe nur noch zwei Arbeitstage, danach geht es am Sonntag auf große Fahrt. Gute zwölf Stunden bin ich dann im Zug, aber das übersteh ich auf jeden Fall. Immerhin kann ich beim fahren am besten schlafen, außerdem möchte ich mir noch ein Buch von Stephen King auf mein kindle laden. Nur ich weiß einfach noch nicht welches. Entweder "Carrie" oder "Brennen muss Salem". Zwischen den beiden ist die momentane Debatte. Ich hab ja schon vor einigen Jahren "Friedhof der Kuscheltiere" gelesen und war unglaublich begeistert!
Nun aber zu weniger schaurigen Dingen, denn ich würde euch gerne ein Lippenpeeling vorstellen, mit dem ihr euch ohne Bedenken unter den Mistelzweig stellen könnt: "Santa´s" Lip Scrub von Lush.



Das Tiegelchen ist vegetarisch und kostet etwa um die 9,95€. Es ist limitierter Bestandteil der Weihnachts-LE von Lush, deswegen nehm ich mal an, dass ihr es nach Weihnachten zum Sale günstiger erhaschen könnt. Dazu gibt es auch einen passenden LipBalm. Da der aber sehr intensiv rot färben soll, blieb er im Laden. Nicht das ich was gegen Pflege und Farbe in einem hätte, aber ich möchte so einen Balm auch nach meiner Abendroutine auftragen und da hab ich es doch nicht ganz so sehr, wenn mein Kissen am nächsten Morgen Knutschflecken hat.
Jedoch hat sich herausgestellt, dass ich mit dem Peeling dieses Jahr noch nicht einmal zum Pflegestift hab greifen müssen. Bestandteile wie Kokosmilchpulver und Kokosöl pflegen die Lippen super weich. Normal reißt die empfindliche Haut bei mir oft schnell ein, aber seitdem ich meine Lippen morgens und abends immer einmal damit peele, ist mir das nicht wieder passiert. Trockene Schüppchen werden durch Rohrzucker gut entfernt.Als kleines I-Tüpfelchen hat Lush noch kleine rote Herzen mithinein getaen. Diese sind natürlich essbar. Also, nicht das ich euch jetzt empfehlen würde das Tiegelchen aufzufuttern, aber grad bei einem Lippenprodukt kommt ja schnell auch was in den Mund.
Wie gesagt, das Peeling ist immer krönender Abschluss meiner Routine. Ich trage mit dem Finger einige Körner auf die Lippen auf, massiere sie ein und reibe dann meine Lippen noch etwas gegeneinander. Danach ist so gut wie alles an Zuckerkörnchen weg. Ich nehm es schon circa zwei Wochen lang und bis jetzt sieht das Produkt wie neu aus. Die Ergibkeit ist also enorm.
Da das Peeling rot eingefärbt ist, hinterlässt es eine ganz dezente und leichte Tönung. Wenn man zu unordentlich ist, sieht man das etwas an den Mundrändern. Die Färbung geht dann aber mit ein-,zweimal drüber wischen wieder ab.
Der Duft erinnert durch Dattel- und Kirschextrakt, sowie einigen mehr (Persisches Limettenöl, Sternanisöl, Schwarzes Pfefferöl), auffallend stark an Coca-Cola. Yummi! Ich liebe Lush einfach für seine Düfte :>

Wie macht ihr eure Lippen winterfest?
Peelt ihr auch fleißig?



Montag, Dezember 16, 2013

Frische Kokos-Hefeklöße auf Vanillespiegel


Hey meine Lieben!

Vielleicht seit ihr ja genauso vernascht wie ich. Bei Süßem kann ich nur echt schwer ablehnen. Gerade Hefeklöße sind neben Milchreisauflauf eine meiner liebsten Speisen. Und prinzipiell gesehen sind ja auch gar nicht soo schwer herzustellen. Sie schmecken dann auch tausendmal leckerer wie die fertig gekauften. Zudem kann man sie nach Lust und Laune abwandeln, mal eine Prise Zimt, mal lieber etwas Kokos. Und genau diese Variante möchte ich euch heute vorstellen.


Für 2 Personen


Vermischt in einer großen Rührschüssel
250g Mehl (ich habe Dinkelmehl genommen),
1 Prise Salz,
1/2 Teelöffel gemahlene Vanille*,
1/2 Teelöffel geriebene Zitronenschale*,
20g Kokosraspeln,
1/2 Packung Trockenhefe* und
25g Zucker miteinander. Nun stellt ihr einen kleinen Topf auf den Herd und erwärmt darauf
125ml Milch mit
50g Butter.  Dazu kommt dann noch
1 Ei. Rührt alles sorgfältig durch und achtet darauf, dass die Mischung lauwarm bleibt. Sie darf keinesfalls kochen! Danach gebt ihr die flüssigen zu den trockenen Zutaten und knetet das Ganze durch, bis eine homogene Teigmasse entstanden ist. Lasst diese an einem warmen Ort ruhen (ca. 1h) bis die Masse schön aufgegangen ist.
Nehmt sie danach aus der Schüssel und knetet sie erneut durch. Nun könnt ihr die Klöße formen und sie auf ein Küchenhandtuch legen. Bedeckt sie mit einem weiteren Handtuch und lasst sie nocheinmal etwa 20 Minuten gehen. Jetzt sind sie schön fluffig und können 20-30 Minuten gedämpft werden. Dazu gab es bei uns Vanillesoße von Biovegan* und Apfelmus.


Kommen bei euch auch Hefeklöße auf den Tisch? 

Wenn ja, Hand aufs Herz, fertig gekaufte und selbst gemachte?

Sonntag, Dezember 15, 2013

[OOTD] Black `n White


Hey meine Lieben!

Tralalala-ich wünsch euch einen wundervollen Adventssonntag! Nur noch eine kurze Woche, dann gehts via ewiglanger Zugfahrt durch halb Deutschland wieder in heimische Gefilde. Das ich mich freue? Das ist noch untertrieben!

Aber bis dahin gibt´s noch ein wenig was zu tuen. Die letzten Geschenke müssen verpackt und besorgt werden. Die Arbeit steht nicht still und einige Blogberichte warten nur darauf, endlich zu erscheinen.

Heute habe ich ein Outfit für euch, was ich die letzten Tage anhatte. Keine Sorge, da waren noch Jacke und ein dicker Wollschal oben drauf. Aber das will ja niemand sehen. Outfitbilder wo tausendmal der gleiche Mantel alles verdeckt sind ja auch etwas langweilig. Eines der Kernstücke war mein neues Shirt von Jussi Design, was ich durch MyStyleHit erhalten hab. Ich find es mal recht schön, Promi-Gesichter in dieser vereinfachten Skizzen-Variante zu sehen. Denn wenn einem so ein gedrucktes Gesicht im Foto-Finish auf dem Shirt entgegenstarrt-baaah! Das hat aber doch schon etwas reizvolles, da schlägt meine Ader zur Kunst durch. Warum Foto´s wenn man auch skizzieren kann? Der Schwarz-Weiß-Kontrast ist doch viel reizvoller und hübscher. In genau dem Kontrast habe ich dann auch mein Outfit gehaten. Dabei waren meine neuen AnkleBoots von Primark, die ich für 9€ im Sale ergattert habe. Kleine Goldstücke sind das! Meine momentanen Schätze. Nur scheue ich mich, die jetzt zu tragen. Denn vorne sind sie offen, und strumpfhosenbestückte Zehen da durchlucken zu lassen...ich weiß ja nicht. Einerseits: wenn es Overknees sind, warum eigentlich nicht? Andrerseits..neee...das erinnert ans deutsche Tennissocken-Sandalen-Trauma. Ihr merkt, ich bin zwiegespalten.






Aber ein kleiner Farbtupfer muss ja auch noch sein, gell? Und die findet ihr an meinem Ohr in Form von Schmetterling Ear-Cuffs, die in dem gleichen romantisch-verspieltem Schmetterling-Design gehalten sind wie die Eye-Decals meiner vergangenen AMU´s.
Ich bin ja ein totaler Ear-Cuff-Typ. Einfach deswegen, weil ich es einfach nicht ins Piercingsstudio schaffe um mir ein Helix stechen zu lassen. Angsthase lässt Grüßen! Das schießen lassen von meinen Ohrringen war mir recht gleichgültig, aber dazu kann ich mich einfach nicht aufraffen. Warum auch immer! Aber mein Ziel ist es, noch zur Winterzeit ein solches Piercing zu genehmigen.

Was sagt ihr zu dem Peeptoe-Drama?
Und habt ihr euch schon ein Helix stechen lassen?

Samstag, Dezember 14, 2013

[DIY] Plätzchen-Peeling



Hey meine Lieben!

Sucht ihr noch ein Last-Minute-Weihnachtsgeschenk? Oder mögt ihr euch selbst eine kleine Freude machen? Denn wenn ihr ein Fan von Wellness und der Weihnachtsbäckerei seit, dann seid ihr mit diesem Peeling durchaus gut beraten. Glaubt mir, die Zutaten habt ihr alle in eurem Küchenschränken stehen und die Zubereitung ist schneller gemacht als ihr "Plätzchenpeeling" überhaupt sagen könnt.

Je nachdem wieviel ihr haben wollt, ob es nun eine Einmal-Anwendung werden soll oder ein Geschenkgläschen voll, gebt ihr als Grundzutatet
Zucker in eurem Behälter. Dahinein kommt soviel 
Öl (Kokosöl ist besonders pflegend), bis eine dickflüssige Masse entsteht. Ein paar Tropfen
Zitronenaroma zaubern etwas Frische. Zusätzlich kommt auch noch
Zimt hinein und
gemahlene Mandeln. Diese sorgen neben dem Zucker für ein extra Peeling-Effekt.

Bewahrt das Peeling bitte gekühlt auf und verbraucht es recht voll. Es behinhaltet nämlich keine künstlichen Konservierungsstoffe, die es ewig haltbar machen.

Hattet ihr schonmal einen solchen Duft als Peeling?
Was ist euer Liebstes?

Donnerstag, Dezember 12, 2013

[AMU] Bye Bye Butterfly


Hey meine Lieben!

Heute gibt es Teil 3 meiner Schmetterlings-Reihe. Diesmal zeige ich euch einen farbigen Glitter-Lidstrich. Die Basis besteht aus einem meergrünen Lidschattensorbet, welcher wie ein Geleyeliner aufgetragen wurde. Darüber kam dann der dunkelblauer Glittereyeliner aus der breaking-dawn LE von essence. Ein simpler Look, der prima für den Alltag geeignet ist und durch die ungewöhnliche Farbe für einen Lidstrich trotzdem ein echter Hingucker ist. Die Schmetterlinge* machen daraus ein wundervolles Creativ-AMU. Bei Spot Light Jewelery bekommt ihr momentan mit "BLOG20" 20% Rabatt.


Welches der drei AMU´s hat euch am besten gefallen? Hier und hier geht es nochmal zu den vorigen beiden.
Ich darf euch im Übrigen schonmal verraten, dass ich heute fleißig geknipst habe. Einige Reviews sind im Kasten, dann hab ich noch Outfits für euch. Da gibt es ein paar Looks die fest geplant sind, sogar ein DIY ist dabei! Und wenn meine Shoppingtour erfolgreich verläuft, habe ich noch ein Haul-Video für euch. Toll, oder?

Wie sieht es aus, Hauls lieber im Bericht oder Post?
Und welcher Look ist euer Liebster?

Montag, Dezember 09, 2013

Painted Love - Lipstick - Review


Hey meine Lieben!
Bei meinem Saarbrückenbesuch durfte natürlich auch ein Abstecher in den DM nicht fehlen. Nach meinem verpatzten Primarkbesuch brauchte ich etwas, was meine Laune aufheiterte.
Warum verpatzt? Naja, der Fahrstuhl den ich genommen hatte, ist stecken geblieben. Das ist ja halb so wild, ich meine, technische Aussetzer gibt es einfach immer mal. Nur das Verhalten des Personals hat mich wirklich geärgert. Auf Fragen unsererseits gab es nur patzige Antworten, und als die Tür endlich aufging, schwirrten alle davon. Kein Wort der Entschuldigung. Nada. Das hat mich schon ein wenig gestört.
Naja, kann man nichts machen...Höflichkeit ist wohl leider kein Standart mehr. Aber umso glücklicher wurde ich dann mit diesem Lippenstift für 1,99€ aus der Dark Romance LE von essence.

Einmal aufgetragen (links) - geschichtet (rechts)
Das Äußere des Lippenstifts entspricht dem seiner LongLastingKollegen aus dem Standartsortiment. Die schwarze Hülle mit dem farbigen Streifen gefällt mir im übrigen auch um einiges besser, als die komplett bunte Variante. Irgendwie wirkt der Lippenstift dann ein wenig höher wertig. Also, in meinen Augen zumindest.
Das Rot von "02 Painted Love" ist herrlich leuchtend intensiv. Ein wirklich tolles Blutrot, welches ausgezeichnet deckt. Eine einzige Schicht reicht aus, um die Lippen einzufärben. Ihr könnt schon am Swatch erkennen, dass der linke Swatch dem Rechten (also dem Geschichteten) kaum in etwas nachsteht. Ich möchte mich ja jetzt mehr zu roten Lippen und Farbe bekennen, und mit diesem Stück habe ich doch einen guten ersten Schritt getaen. Denn ich denke, dass die Farbe sowohl ein Eyecatcher, jedoch trotzdem nicht zu knallig für den Alltag ist.


Die Konsistenz ist, wie man es von essence gewohnt ist, sehr buttrig. Somit gestaltet sich der Auftrag wirklich einfach und auch das Produkt an sich legt sich auf die Lippen drauf und setzt sich nicht an trockenen Hautschüppchen oder Rissen ab. 
Allgemein lässt er sich gut tragen und ist durchaus angenehm pflegend im Gefühl. Auch die Haltbarkeit ist (gerade für ein Drogerieprodukt!) recht gut. Ohne große Belastungen, wie ein ausgiebiges Mittagessen, hält er einige Zeit, bis man ihn wieder nachziehen muss.

Andere Farbtöne...
..."Red Romance" bei Mrs Anna Bradshaw


Welche Lippenstiftnuance gefällt euch besser?
Habt ihr etwas aus der Dark-Romance-LE mitgenommen?

Sonntag, Dezember 08, 2013

[OOTD] Baroque & Festive


Hey meine Lieben!

Weihnachten rückt voran und für die Bescherung unterm Tannebaum braucht man natürlich auch das passende Outfit. Bei uns war es schon immer etwas festlicher angehaucht. Das heißt, das sich jeder schick gemacht hat, die guten Kleider wurden rausgeholt und man hat sich ganz weihnachtlich gefühlt. Nach diesem Motto möchte ich euch heute meine Outfit-Idee zeigen.
Das Oberteil könnt ihr momentan noch im H&M Sale für schlappe 9,95€ ergattern. Für diesen Preis hat es sich schon gelohnt, gerade deswegen, weil es nicht nur ultra bequem ist, sondern durch den eingewirkten Silberfäden und den geknoteten Rückenausschnitt schon besonders wirkt.
Das Herzstück des Looks sind natürlich die wundervollen Pumps* von LaPupaHuman. (Solltet ihr auf der Suche nach einem Kleidchen sein, welches wie für russische Eisprinzessinen gemacht ist, kann ich euch nur empfehlen da mal vorbei zu sehen! Da gehen Mädchenherzen auf!).
Das sind nämlich keine einfachen schwarzen Pumps, sondern durch den Besatz von goldener Spitze und güldenen Glitter echte Barock-Schätzchen, die wie ich finde, wunderschön edel wirken. Aber eben nicht nur auf einem Kleidchen oder festlichen Outfits, sondern ich denke, dass die auch zu einer Bluse, einem simplen Top und einer Röhrenjeans toll aussehen würden. Eben ein richtiger Eyecatcher. Und man beachte natürlich die roten Sohlen! Wie Loubotins! Aber die kann sich ja eine normalsterbliche Studentin wie ich im Leben nicht leisten ;)








Wie findet ihr den Look?
Was zieht ihr zu Weihnachten an? Eher festlich oder gechillt?
Und was sagt ihr zu dem Barock-Look?

Donnerstag, Dezember 05, 2013

Auf den Flügeln des Schmetterlings #2


Na meine Lieben?

Ich hoffe, ihr hattet einen wundervollen Tag. Ich hab heute das letzte Mal für diese Woche gearbeitet und freue mich nun darauf, morgen ins Lush zu gehen. Ja, das ist eine kleine Obsession geworden. In der Hinterhand habe ich sogar noch eine Review für euch auf Lager zu dem "Santa´s" Lipscrub. Wenn ihr mögt, kann ich euch natürlich auch gerne einige der Weihnachts-LE Badebomben vorstellen. Oh..und in den Primark und in den DM geht´s ja auch noch. Oh yay!

Heute wird es elegant-dezent mit den Schmetterlingen* in Schwarz-Weiß, was sehr im Kontrast zum gestrigen Girly-Pink steht. Und für den letzten Look der Reihe kann ich euch schonmal verraten, dass die liebe Großstadtprinzessin Recht hatte: es wird blau!
Sollten euch die Schmetterlinge gefallen, habe ich im Übrigen eine gute Naricht für euch: mit dem Rabatt Code "BLOG20" bekommt ihr 20% Rabatt bei Spot Light Jewelery. 




Hättet ihr Interesse an Reviews an den Lush Badebomben?

Mittwoch, Dezember 04, 2013

Schmetterlinge im Bauch #1


Hey meine Lieben!

Heute zeige ich euch Teil 1 meiner dreiteiligen Reihe "Schmetterlinge im Bauch". Dabei möchte ich euch zeigen, wie man mit kleinen Tierchen ein MakeUp vom "Normalen" zum "Kunst-AMU" pimpen kann. (Frühlingsgefühle im Advent, na wenn das mal nix ist ;) ).
Oben seht ihr ein pinkes AMU mit winged Eyeliner. Das besondere Highlight ist der zweite Eyeliner, der aus rosanem Glitter besteht. Das ist ja noch recht normal. Jetzt habe ich aber farblich dazu passende Schmetterlinge* von SpotLight darauf gesetzt. Gerade die, die wie ich sehr in Kunst-AMU´s vernarrt sind, können damit wunderbare Akzente setzen. Einfach den Schmetterling von der Folie ziehen und dank eines Klebepunkts daran auf das AMU draufsetzen. Dort bleibt er solange sitzen, bis ihr ihn wieder abzieht.





Was denkt ihr, welche Farben kommen in den nächsten beiden AMU´s?
Wie findet ihr die Flattermänner?