Home Impressum Rezepte PR/MediaKit DIY´s Workouts Credits

Donnerstag, Oktober 31, 2013

MMM - [AMU] Joy To The Graveyard


Hey meine Lieben!

Seid ihr auch schon am feiern? Oder am gruseln? Oder geht´s erst morgen bei euch so richtig los? Ich werde zu Hause bleiben. Nicht weil ich Halloween nicht leiden kann, nein, ich liebe die Nacht der Nächte sogar. Aber meine bessere Hälfte muss für seine Prüfungen lernen, und da wäre es schon gaaanz schön fies ihn zwischen den Büchern paukend alleine zu lassen. Um trotzdem ins Feeling zu kommen habe ich mich mal wieder an meine Paletten und Pinsel gesetzt und ein AMU kreiert. Zugegeben, tragbar ist es nicht. Also, außer ihr wollt die ganze Zeit die Augen geschlossen halten. Lustig zu zeichnen war es jedoch umso mehr! Zudem passte es zum aktuellen Thema von MMM - Monday MakeUp Madness. Es sind im übrigen zwei Varianten. Einmal mit Hexe, einmal ohne. So richtig konnte ich mich nämlich nicht entscheiden, welche mir denn besser gefällt.
 




Benutzte Produkte
-Lenka 78 Farben Palette
-Sleek Lagoon Palette
-catrice Lashes to kill Mascara
-NYX HD Base
-NYX Liquid Eyeliner
-essence liquid waterproof eyeliner
-essence quattro eyeshadow "to die for"


So geht´s!
1. Tragt als erstes eine Base auf.
2. Danach sucht ihr euch eine Stelle für den Mond aus. Dort malt ihr dann einen Kreis mit einem weißen Eyepencil vor. Dieser wird mit weißem Lidschatten (1) intensiviert.
3. Jetzt grundiert ihr das gesamte Lid bis knapp unter die Augenbraue mit einem hellen Fliederton. (2)
4. Macht euch nun an den Farbverlauf. In die Crease kommt ein mittleres Violett (3) und unter die Braue ein dunkles Lila (4). Gebt Acht, dass ihr nicht über das Weiß kommt!
5. Gebt ganz sanft einen rauchigen Blauton (5) darüber, um ein wenig mehr dieses "Nachtfeeling" zu bekommen.
6. Jetzt geht´s ans zeichnen! Mit dem LiquidEyeliner malt ihr erst einen normalen Lidstrich für den Boden. Zieht einen steilen Wing für den Baumstamm. Daran setzt ihr dann die Äste. Auf dem Ast über den Mond kommt ein Eulchen. Auf dem Lidstrich setzt ihr dann abwechselnd zwei Kreuze und zwei Grabsteine. Zusätzlich habe ich noch zwei Arme dazu gesetzt, von Zombies die aus der Boden krabbeln. Wer will kann jetzt noch das Hexchen zeichnen.



Welche Variante gefällt euch besser? Mit oder ohne?
Macht ihr auch diesmal bei MMM mit?

[OOTD] Sacred Heart


Hey meine Lieben!

Und Happy Halloween! In diesem Sinne kann ich euch ja schonmal verraten, das heute noch ein kleines Halloween MakeUp online kommt. Ich wollte nämlich ungerne nach dem Tag der Geister und Hexen dazu posten.
Doch davor zeige ich euch mein letztes OOTD. Einige Stücke sollten euch von meinem Herbsthaul bekannt vorkommen, denn diese wurden gleich mal eingetragen. Und zwar erfolgreich! Das Kleidchen hält durch seinen dickeren Stoff trotzdem noch ziemlich warm und passt farblich einfach toll in den Herbst. Dieses Bordeauxrot ist eine wundervolle Nuance, die mich an das Laub auf den Bäumen erinnert, welches sich langsam verfärbt. Und vorallem kann ich jetzt endlich meine Overknee-Socken (Ja, ich hab mir diesmal den richtigen Namen gemerkt *hust*) ausführen. Zu Röckchen und Shorts sind bloße Beine natürlich ein Tabu. Und auch eine Nylonstrumpfhose wärmt mich nicht wirklich. Aber mit ein paar dicken langen Socken sieht die Welt doch gleich ganz anders aus! Die beiden Sachen sind im übrigen aktuell noch im Primark erhältlich, genauso wie die goldenen Kreuzkette. Eines meiner liebsten Accesoires im Moment!





Die schwarze Jacke von FreePeople ist ganz wundervoll jetzt für den Übergang von warm zu kalt. Und vorallem wertet sie selbst das simpelste Outfit durch die vielen kleinen Details auf. Der Stoff ist mit einem Barock-Muster gewebt. Also dieses typische Muster, welches man auf Stoffen aus dem Barock wiederfindet. Aus diesem Zeitalter werden auch die Schärpen adaptiert, finde ich zumindest. Sie sind aus dünnem, schwarzem Stoff und wurden versetzt übereinander geschichtet, so dass ein toller Vinatge-Look entsteht. Im Kontrast dazu steht das Military-Motiv, mit der Knopfreihe vorne und dem kleinen Stehkragen. Ihr wollt die Klamotten mal in live sehen? Dann einfach auf das Video hier drücken!

video

Tragt ihr hin und wieder Overknees?
Was sagt ihr zu dem Look?


PR-Sample
Vielen lieben Dank an Free-People!

Mittwoch, Oktober 30, 2013

[AMU] The Bat Wing + Gewinnauslosung


Hey meine Lieben!

Bald ist Halloween! Ja, tatsächlich, der Oktober war im Dauersprint und ist vorbeigegangen wie nichts. Gerade dachte ich noch, ich hätte mein SeptemberFavouritenVideo gedreht, da ist schon fast das nächste in der Reihe. Und was zieht mit dem Ende diesen Monats einher? Genau, Halloween! Und für die, die nicht ganz so auf Kopfschuss und ZombieMakeUp stehen habe ich hier eine kleine Alternative für die Gruselparty. Nämlich ein rotes FledermausAMU.







Benutzte Produkte
-Lenka 78 Farben Palette
-Sleek Lagoon Palette
-catrice Lashes to kill Mascara
-NYX HD Base
-NYX Liquid Eyeliner
-essence liquid waterproof eyeliner
-catrice precision pencil
-essence quattro eyeshadow "to die for"


So geht´s!
1. Tragt als erstes eine Base auf.
2. Danach geht ihr mit einem Rotton über das gesamte Lid und verblendet ihn sorgfältig nach oben hin.
3. Intensiviert den Look mit einem richtig knalligen Rot auf den äußeren beiden dritteln des Lids.
4. Vorne in den Augenwinkel kommt ein matter Orangeton.
5. In die Crease wird nun ein Schwarz eingearbeitet und sorgsam verblendet.
6. Zieht einen Lidstrich über dem oberen Wimpernkranz.
7. Gebt etwas roten Lidschatten unter den unteren Wimpernkranz. Zieht diesen darunter mit schwarzem Eyeliner nach und smudged diesen ein wenig aus.
8. Malt mit einem sehr dünnen Liquideyeliner die Fledermäuschen auf. Ich fange immer mit einem Oval für den Körper an, setzt einen Halbmond als Kopf auf und ziehe eine gebogene Linie für die obere Flügelkante. Mit einer geschwungenen Wellenlinie begrenze ich den Flügel unten und male ihn dann aus.
9. Setzt weißen Eyeliner auf die untere Wasserlinie und tuscht die Wimpern oben wie unten.



Mit diesem Look nehme ich im übrigen bei der Blogparade "Halloween" von Alice, manchen auch als MissCocoGlam bekannt, teil. Solltet ihr also Bock haben, auch ein MakeUp zu schminken, ein NailArt zu designen oder etwas gruseliges zu Backen oder zu Kochen, dann würde ich euch empfehlen ebenfalls bei der Parade mitzuwirken.

Wie gefällt euch der Look?
Nehmt ihr vielleicht auch an der Parade teil?


Im übrigen habe ich ja noch die Gewinner des Salome-Gewinnspiels für euch! Dafür habe ich eure Lose gezählt und jedem eine Zahl zugeordnet. Per Zufallsgenerator wurde dann eine Zahl generiert. Der, dem diese Losnummer gehört hat dann das Set gewonnen.
Das erste Set war das das Mysterious Moonstone-Set. Generiert wurde die Zahl Nummer...15! Damit ist die Gewinnerin Elisabeth-Amalie! Liebes, ich sende dir gleich eine Email zu!

Set Nummer 2 war das Set "Meet Me At Fairy Forest". Passend zur Nummer wurde die 2 generiert. Herzlichen Glückwunsch Merlinda! Auch an dich geht eine Mail raus. Alle anderen, nicht traurig sein. Für euch habe ich auch noch was ;)

AOK-Aktion - ZahnmonsterShirts 4 Free


Hey meine Lieben!


Unter euch sind doch sicher auch einige Mütter. Oder große Schwestern. Oder hat ein Kind im Bekanntenkreis. Ich weiß wovon ich rede: mittlerweile häufen sich die Kleinen in meinem Umfeld. Die Tochter vom Bruder meines Freundes, die Tochter von seinem Kumpel. Auch wenn das Thema auf den ersten Blick für die manche Leserinnen uninteressant wirkt, weil sie vielleicht noch keinen Nachwuchs haben, fast jeder kennt jemanden, dem diese Aktion bestimmt gefallen wird. Deswegen würde ich euch gerne darauf hinweisen.


Die AOK verlost 500 T-Shirts mit Zahnmonstermotiven, die gerade für die Kleinen besonders süß sind. Welches Monsterchen sie auf ihrem Shirt haben wollen, das können sie selbst aussuchen, denn jedes Shirt wird individuell designed. Sprich ihr hättet im Gewinnfall die Möglichkeit euch für euer liebstes Monster zu entscheiden. Ich mag ja Glupsch sehr, der guckt irgendwie so knuffig. Auch die Farbe kann frei gewählt werden, am besten natürlich in der Lieblingsfarbe des Kindes. Selbstverständlich ist auch die Größe frei anpassbar und sogar ein Schriftzug kann hinzugefügt werden.  Möchtet ihr also euren Kleinen eine Freude bereiten, könnt ihr ja mal hier klicken und euch die Sache genauer ansehen!

Dienstag, Oktober 29, 2013

MoroccanOil - Wie kann ich es anwenden?


Hey meine Lieben!

Ich hoffe, der Sturm hat euch nicht ganz so arg erwischt. Da ist es ja ganz schön runter gekommen! Windböen, und soviel Regen. Ich bin da grade nach Hause gefahren und wahrscheinlich im Schneckentempo über die Landstraße gekrochen. Es hat geschüttet wie aus Eimern, es war stockdunkel und die Straße durch den Wald kannte ich auch nicht. So hat sich der Weg mal eben zeitlich draaaastisch verlängert! Aber jetzt kommt ja wieder die Sonne raus. Grund genug nach dem Essen ein paar Fotos knipsen zu gehen.

Wer glaubt, Öl kann man nur für´s Haar nutzen, der liegt falsch. Meine Nagelhaut ist ein zickiges kleines Biest, welches dauerhaft unter chronischer Trockenheit leidet. Deswegen gönne ich mir hin und wieder Wellness für die Fingerspitzen. Dabei nehme ich gerne etwas von dem Öl, und reibe es mit massierenden Bewegungen in die Nagelhaut und den dazugehörigen Nagel ein. Wer mal mehr Öl übrig hat, kann es in ein kleines Becherchen füllen und erwärmen. Vorsicht meine Lieben! Nur leicht erwärmen. Öl wird schnell heiß! Und ihr wollt euch nicht verbrennen. Darin könnt ihr eure Fingerspitzen für einige Zeit reinhalten. Somit gönnt ihr ihnen ein pflegendes Ölbad. Wenn ihr sie rausnehmt, könnt ihr die Reste einmassieren. Das hilft wirklich super!
Aber auch zur Hautpflege ist MoroccanOil toll. An stark strapazierten Stellen reibe ich gerne etwas des Öles auf die Haut. Beispielsweise am Ellbogen. Oder wenn sie ganz schlimm sind, die Hände. Dadurch wird die Haut schnell wieder seidenweich. Das Öl zieht schnell ein und hinterlässt keinen ekligen Film.


Ja, aber auch für´s Haar ist Öl ein Wunder. Hier habe ich euch ja schonmal ganz genau erklärt, welche Varianten da bestehen. Meine liebste ist immernoch die Schnellkur, bei der man das Öl mit Conditioner vermischt und es eine Viertelstunde etwa beim Baden oder Duschen einziehen lässt, oder die SOS-Behandlung. Bei dieser massiere ich etwas von dem Öl in meine trockenen Spitzen. Aber nur etwas, damit kein Fettfilm entsteht. Moroccan-Oil zieht dabei wirklich größtenteils in die Haarfasern ein und legt sich nicht als dieser fettige Film drüber. Dadurch fühlen sich die Spitzen gleich viel weicher und geschmeidiger an, und nicht mehr so arg splissig. Als SOS-Behandlung ziehe ich es meinen anderen Ölen, dem Redken und dem Gliss-Kur-Öl, vor.  Da hat es für mich die besten Werte.
Doch nochmal was zum Produkt an sich. Es ist in einem dunklen Glasfläschchen, so dass es schädliche UV-Strahlen schwerer haben daran zu kommen. Die Dosierung ist durch die große Öffnung etwas tricky, es hält sich jedoch im Rahmen. Das Öl hat eine etwas dickflüssigere Textur und leuchtet honig-golden. Ein wonniger Anblick! Und der Geruch..boahr, da könnte ich mich echt nie sattriechen! Sehr toll. Aber schwierig zu beschreiben. Naja, wenn ich euch jetzt sage, er duftet fast genauso wie meine älteste Schwester, hilft euch das nicht weiter, oder?  Mhm, schnuppert unbedingt mal Probe, wenn ihr das Öl irgendwo rumstehen seht! Darin enthalten ist im übrigen Arganöl, der heilige Gral unter Haarölen. Was nicht drin ist, das sind tierische Produkte. Somit ist es vegan. Es wurden auch keine Versuche an Tieren angestellt um das Produkt zu entwickeln.

Kennt ihr MoroccanOil?
Welches benutzt ihr liebend gerne?


PR-Sample
Vielen lieben Dank an MoroccanOil!

Montag, Oktober 28, 2013

Choose Me! Yoga - Streching (+Video)


Hey meine Lieben!


Ich hoffe, ihr habt Zeit für ein wenig Entspannung! Denn wenn ihr die ganz dringend nötigt habt, habe ich hier das perfekte Video für euch. Eine kleine Relaxing-Pause für zwischendrin, oder ein hübsches Ende für ein Workout, um sich ein wenig zu dehnen und den Herzschlag runter zu bringen.



Ich empfinde ja angenehme Kleidung beim Sport allgemein als sehr wichtig. Nur wenn alles sitzt und nichts kneift oder schlabbert sind die Grundbedingungen da, um über seine Grenzen hinaus zu wachsen. Findet ihr nicht auch? Gerade beim Yoga, wo viele waghalsige Drehnungen und Verrenkungen praktiziert werden sind flexible, und weiche Kleider ein muss. Die sollen gut sitzen und im Idealfall zu dieser Jahreszeit auch die Körpertemperatur halten können, da man beim Yoga an sich nicht so viel schwitzt wie bei Pilates, Joggen und Co. Deswegen finde ich die Kleider von Kamah-Yoga echt toll. Die sitzen klasse, und schon beim darüberstreichen hat man ein Gefühl von qualitativ hochwertiger Ware. Ich schwärm euch das jetzt nicht einfach so vor, sondern ich bin wirklich überzeugt davon. Alle Materialien die da verwendet werden, sind natürlichen Ursprungs. Keine chemischen Stoffe, die die Haut nicht richtig atmen lassen. Besonders die Bambusfaser im Oberteil von kamah ist echt angenehm. Falls ihr im Laden irgendwo mal Bambusfaser im Materialschildchen lest, müsst ihr unbedingt Probe fühlen. Ein wunderbarer Stoff!
Dieser wird möglichst schadstoffarm angebaut und verarbeitet, alles im europäischen Raum zu fairen Arbeitsbedingungen. Nicht wie bei manchen Marken, wo von Kinder gewebte Kleidung zu Tonnen aus Asien und Indien angeschifft werden. Sollte euch die Firmenphilosphie noch mehr interessieren, könnt ihr euch hier darüber informieren.

Keine Lust auf ein Video? Dann habt ihr hier die Routine zum Ausdrucken!




Sponsored
Vielen lieben Dank an kamah-Yoga!

Credit - Snowys-Stock

Was tragt ihr denn eigentlich so beim Yoga?

Freitag, Oktober 25, 2013

Etat Pur - Ein Segen für trockene Neurodermitis-Haut?


Na meine Lieben?

Ich hoffe, ihr hattet einen wundervollen Tag! Ich durfte heut nochmal Kraft tanken, bevor es morgen auf Arbeit geht. Direkt danach sind wir zu einem Polterabend slash Geburtstagsfeier eingeladen. Ein voller Tag, sozusagen. Deswegen wird es morgen auch leider keinen Post von mir geben, jedoch kann ich euch schonmal sagen: macht euch am Montag auf das Yogavideo gefasst! Holt bequeme Klamotten aus dem Schrank, rollt die Yogamatte oder die Decke aus. Soviel schonmal dazu.


Hier möchte ich vorweg sagen, dass ich die Produkte nicht alleine getestet habe. Ich selbst habe ziemlich trockene Haut, gerade jetzt wenn es kalt wird und die Heizungsluft ihr zu Leibe rückt wird reagiert sie schnell strapaziert. Wen es noch ärger getroffen hat, ist mein Freund. Der hat nämlich mit Neurodermitis zu kämpfen. Und da Etat Pur ja damit wirkt, sich nur auf Pflege zu konzentrieren und nicht mit Parfum etc zu arbeiten, dachte ich, dass er ja das optimale Testkaninchen ist.
Etat Pur hat beispielsweise dieses 50ml Fläschchen an Urea zu bieten. Urea lässt Herzen höher schlagen, wenn man trockene Haut hat. Es soll helfen, alte Hautschüppchen zu entfernen und Feuchtigkeit zu spenden. Die beinnahe geruchlose und durchsichtige Flüssigkeit lässt sich durch einen Pumpspender entnehmen. Da kommt immer ein etwas größeres Tröpfchen raus. Aber holla! Das ist vielleicht reichthaltig! Ein solcher Pumpstoß reicht, um meinen kompletten Unterschenkel mit Schienbein großzügig einzuschmieren. Mein Freund braucht pro Unterarm zwei Stöße, weil seine Haut Feuchtigkeit ja viel schneller "aufsaugt". Meine Haut wirkt danach gut versorgt. Trockene Stellen, wie ich es eben besonders auf den Schienbeinen habe, sind erstmal verschwunden. Jedoch sollte man da regelmäßig nachpflegen, sprich ein bis zweimal am Tag, und am besten noch Bodylotion nutzen. Steht zumindest auf der Verpackung. Auch die Haut meines Freundes wirkte danach etwas weicher. Und vorallem hat er es auch gut vertragen. Auf Farbstoffe, Parfum etc reagiert seine Haut sofort mit heftigem Jucken. Hier war das gar nicht der Fall.


Diese Creme erinnert stark an diese "Dusch-Bodylotions" wie sie jetzt von allen möglichen Marken auf den Markt strömen. Das Prinzip ist ganz einfach: duschen, die feuchte Haut in der Duschkabine eincremen, abduschen. Fertüsch. Auf Bodylotion sollte danach verzichtet werden, weil der Effekt schon von der Creme erfüllt werden soll. Auch hier haben wir ein geruchloses Produkt mit weißer Farbe. Sie lässt sich einwandfrei eincremen. Bis hier hin find ich das Prinzip recht gut. Ich hasse es nämlich nach einer heißen Dusche im kalten Raum zu stehen und mich mit noch kälterer Lotion einzucremen. So kann ich fein in der heißen Duschkabine bleiben.
Danach wird alles wieder abgeduscht. Irgendwie seltsam das Gefühl, Bodylotion wieder abzuduschen. Ab jetzt läuft alles wieder wie gewohnt. Meine Haut ist jetzt so mittelmäßig gepflegt, die von meiner besseren Hälfte auch. Hier gibt es seinerseits auch keine Juckanfälle, also sollte es in der Regel für Neurodermitiker verträglich sein. (In der Regel! Jeder Neurodermitiker ist ja mal mehr, mal weniger sensibel.) Sein Fazit ist, dass es  für zwischendurch ganz nett ist. Wenn man mal keinen Bock hat danach noch draußen mit Lotion rumzuhantieren. Dafür pflegt es ganz gut. Eine reichhaltige, "normale" Bodylotion kann das Produkt jedoch wirklich nicht ersetzten.

Sponsored
Vielen lieben Dank an Beautytesterin, Beauty-Blog und Etat-Pur!


Kennt ihr die Marke schon?
Nutzt ihr auch Produkte ohne Parfum für trockene Haut?
Oder darf´s dann doch auch die lecker duftenden sein?

Donnerstag, Oktober 24, 2013

Unboxing - Gourmetbox Sep/Okt 13


Na meine Lieben?

Als der Postbote mit diesem Päkchen in der Hand klingelte da war ich...nun, ich war verwirrt. Und überrascht! Ich habe weder bestellt gehabt, noch wurde mir die Box vorangekündigt. Sondern einfach als Überraschung zugestellt. Mich hat´s gefreut, und meinen Freund ebenso. Liebe geht durch den Magen und so. Aber ist die Box denn auch die große Liebe? Sie stand, passend zum Jahreszeitenwechsel und den röter werdenen Blättern draußen, unter dem Motto "Der Herbst ist da!". Ja aber was ist denn so herbstliches drin?


Bourbon-Vanille, gemahlen (Lebensbaum)
"Der weiche, süße Geschmack der Bourbon-Vanille ergänzt meisterhaft Süßspeisen von Topfkuchen bis Créme Brûlée. Aber auch z Fisch oder feinen Salatan passt eine zarte Vanillenote. Die afrikanische Schönheit wurde im 19.H. nach der Insel Réunion benannt, die damals noch Ìle Bourbon hieß. Ursprünglich stammt die Orchidee, deren Fruchtkapseln wir gerne genießen, aus Mexiko, wo schon im 14. Jahrhundert Aztekenherrscher das liebliche Aroma in ihrem Kakao geschätzt haben sollen."

Ein Glück, das ich die Kombination von Vanille und Zimt liebe. Es gibt einfach nichts besseres morgens im Porridge! Auch im Gebäck und Kuchen ist Bourbon-Vanille ganz herrlich. Also ein echter Volltreffer. Schade, dass es nur ein kleines Beutelchen ist.


  
Rooibos Chai-Tee (Lebensbaum)
"Exotisch, würzig und von Natur aus koffeinfrei - der Rooibos Chai ist mild aromatisch. Der milde Rooibos wächst ausschließlich in den südafrikanischen Cedar Bergen nördlich von Kapstadt. Er lässt sich perfekt mit feinen orientalischen Chai-Gewürzen wie Kardamom, Ingwer und Zimt kombinieren. Afrikanisches Unikat trifft auf indische Tradition."

Früchtetee ist eigentlich so gar nicht meines. Kräuter und Rooibos umso mehr! Gerade nach Chai bin ich wegen dem Zimt ganz verrückt, erst letztens habe ich mir wieder eine Packung Chai Latte gekauft. Mein favouritäres Getränk wenn es kalt wird! Deswegen empfinde ich das Auffassen des Geschmacks "Chai" richtig passend für den Herbst. Und er duftet sooo intensiv beim Aufbrühen nach der indischen Gewürzmischung!


 Weiße Kuvertüre (Vivani)
"Die erste weiße Kuvertüre-Tafel in Bio-Qualität. Die Ausformung als Tafel ermöglicht eine einfache Dosierung und eine schnelle Verarbeitung. Schluss mit Raspeln und Co. Aus dieser wunderbar cremigen Kuvertüre lassen sich viele hochwertige Leckereien zaubern. Kuchen, Pralinen, Eis, Milchshakes-die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und wunderbar. Für die Herstellung verwendet Vivani sorgfältig ausgewählte Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau - zum Schutz von Menschen und Natur. Eine lange Conchierzeit garantiert eine besonders feine Qualität, daher eignet sich diese Kuvertüre auch bestens zum direkten Verzehr als weiße Schokolade."

Aaah, supi! Die kann ich auch pur essen! Schokolade gehört zur Zeit zu meinen liebsten Naschereien, egal ob weiß, Milch oder dunkel. (Aber mal ehrlich, wer mag denn auch keine Schokolade?). Außerdem kann man toll damit backen, und in sowas bin ich ja ganz vernarrt. Richtig schokoladige Muffins und Desserts - yum! Also auch wieder ein Treffer, zumal Bio. Wenn ihr wollt, kann ich euch auch gerne ein Rezept mit der Kuvertüre entwickeln!


 Kürbis-Birnen-Chutney mit kandierten Ingwer Würfeln (Barteroder LandArt)
"Naturreine Grill- und Fondue-Sauce. 100% naturrein gekocht. Premium-Chutney aus frischen Kürbis- und Birnenwürfeln. Die Kombination aus fruchtiger Birne, samtigem Kürbis und süß-scharfem Ingwer ist klassisch und aufregend. Hergestellt in einem kleinen niedersächsischen Familienbetrieb vom Land"

Wenn es einwas an Leckereien gibt, was ich mit dem Herbst sofort verbinde, dann ist es Kürbis! Jedes Jahr erwarte ich genauso sehnsüchtig die ersten runden Riesen im Supermarkt wie ich es anfang des Jahres mir Spargel tue. Kürbiszeit ist was herrliches! Die Kombination mit der fruchtig-süßen Birne und dem Ingwer stelle ich mir sehr interessant vor. Bin schon mega gespannt, wie das Chutney schmeckt. Doch zu was machen? Ob das auch als Nudelsauce geht? Oder doch lieber zu Reis?

feelglück Serotonizer
"Der feelglück Serotonizer ist ein getreidehaltiges Fruchtsaftgetränk und durch seine Zutaten Teff, Süßlupine und Topinambur reich an der Aminosäure L-Tryptophan. Auf natürliche Weise kann so die Bildung des Glückshormons Serotonin aktiviert werden."

Die Geschmackssorten Traube-Maracuja und Johannisbeere-Banane erinnern mich eher an einen Sommercocktail! Andrerseits hilft Serotonin bestimmt gegen Herbstblues. Und schmecken tuen sie bestimmt auch. Das sie 100%ig natürlich sind ist als weiterer Pluspunkt zu verbuchen. Aber braucht man das extra? Also, Glück zum trinken? Und machen nicht Vitamine allgemein glücklich? Na, solange es schmeckt...Prost!

Ebenfalls in dem Paket war ein Speiseformer in rund, um Speisen wie Spiegeleier, Rösti oder Mus und Pürees die perfekte Form zum servieren zu geben.


Fazit: Mir hat die Box sehr gefallen. Glücklicherweise war echt nix dabei, wo ich von Anfang an sage "Bäh! Ihhh!" (Rosinen wären Kandidaten dafür gewesen..oder Marzipan), sondern eher "Mhm..lecker!". Eine breite Palette an Produkten, die meinem Geschmack entsprechen. Nur hätte ich sie mir noch etwas außgerwöhnlicher vorgestellt. Weiße Kuvertüre in Bio-Qualität ist lecker und toll, aber man will mit der Gourmetbox ja Neues testen. Zusätze wie Lavendelblüten hätten ihr da eher diesen besonderen Touch verliehen.


PR-Sample
Vielen lieben Dank an Gourmetbox!


Was sagt ihr? Ist die Box eher Yay or Nay?
Und was würdet ihr zu dem Chutney essen?








Dienstag, Oktober 22, 2013

Vom HerbstHaul und Overknight-Socken


Hallo meine Lieben!

Ich war ja einkaufen letzten Freitag. Gott, ich liebe ShoppingTage in Saarbrücken! Da gibt es den besten Döner der Welt als Stärkung zu Essen, und wenn ich Glück habe auch noch einen Eisbecher. Diesmal hatte ich übrigends Glück! Bestellt wurde an dem Tag ein Mangoeisbecher, mit Straciatella-, Tiramisu-, Yoghurt- und Wallnusseis. Eines kann ich euch dazu sagen: yummi! Mega yummi! Eisbecher sind meine heimliche große Schwäche.


Aber es wurde auch was gekauft, nämlich jede Menge Klamotten! Die habe ich euch in ein Video gepackt, weil ich persönlich finde, dass so Hauls wesentlich interessanter sind. Die Klamotten liegen nicht nur schnöde und womöglich noch zusammengefaltet in der Ecke rum und werden angeknippst, sondern werden vor der Kamera gedreht und gewendet, so dass man viel mehr Details sieht und auch erkennen kann, wie das Stück fällt.

Wie seht ihr das?
Findet ihr Hauls in Videos auch praktischer und interessanter?

Montag, Oktober 21, 2013

Tired Death Make Up Tutorial - Video


Hey meine Lieben!  


Einige haben sich ja ein MakeUp zu diesem zerstörten MakeUp Look gewünscht gehabt.  Also ein AMU, welches so richtig müde, kaputt und untod wird. So eines, welches super mit Wunden zu Halloween kombiniert werden kann.





Kopfschuss-Tutorial

Produkte, die ich benutzt habe:


-Alterra Kompaktpuder "01 light"
-NYX Crimson Amulet Dark Shadows Palette
-Lenka 78 Farben Palette *
-catrice Better Than False Lashes Mascara *
-essence stays no matter what Eyeliner pen*
-catrice pure shine colour lip balm "070 don´t read it" *

Samstag, Oktober 19, 2013

Quicki: Gliss Kur Million Gloss Kristall Öl


Hey meine Lieben!


Erfrischt melde ich mich zurück, und ich kann euch sagen: ich habe einige wundervolle Posts für euch! Nach diesem kleinen Quickpost werdet ihr bald tolle Berichte lesen können. Nicht nur über Produkte, sondern endlich auch mal wieder ein Yogavideo! Mit Flyer zum Ausdrucken, damit ihr eure Routine jederzeit griffbereit habt. Einige Videos werden zu dem Halloween Look auf youtube hochgeladen, zum einen zu dem AMU, zum anderen zu dem eingerissenen Mund. Und noch einiges mehr, ich will ja noch  nicht alles verraten ;) Aber für jeden wird was dabei sein!



Dieses Öl von Gliss Kur hat es mittlerweile vom Vorratskörbchen in die Dusche geschafft, da ich so überzeugt bin davon. Schon allein der Duft des Million Gloss Kristall Öls (so ein langer Name!) ist richtig herrlich nach Friseurladen. Ich mag diesen typischen Geruch, wie als würde man gerade einen hochwertigen Salon betreten. Und auch mit dem Flaschendesign haben sie mich sofort beeindruckt (Erwischt! Ich bin ein Verpackungs-Käufer), die frische türkise Farbe zusammen mit dem Schimmern und Glimmern der Rückwand ist herrlich hübsch und erinnert mich an eine Nixe im Meer. Die haben ja auch immer so schimmernde Schuppenschwänze.
Das Öl wird mit Hilfe eines Pumpspenders dosiert. Deswegen benutze ich es auch nicht als Finish im trockenen Haar, einfach weil mir durch die Dosierung die Gefahr zu groß ist, dass ich zu viel erwische und mein Haar nach Fettbemme aussieht. Auch die dickflüssige Konsistenz macht es nicht einfach, die richtige Menge zu erwischen um den Haare wirklich nur ein wenig Pflege für zwischendurch zu schenken. In der Dusche ist es dafür umso praktischer. Durch den Pumpspender kommt man auch mit nass-glitschigen Händen an das Produkt und kann es gut und großzügig in der nassen Mähne verteilen. Nach ein wenig Einwirkzeit lässt es sich gut auswaschen und das Haar wirkt danach gepflegt und glänzend.

Wie findet ihr die Gliss Kur Produkte?
Ist die Verpackung nicht hinreißend hübsch?

Mittwoch, Oktober 16, 2013

essence Metal Glam LE Eye Products


Hey meine Lieben!

Heute kommt es zum Metal Glam LE - Finale, denn ich werde euch meine letzten Produkte vorstellen. Diese sind beide für die Augen gedacht, wovon eines wirklich toll ist und eines..naja..lest selber (:




Da ist mein neuer Liebling ja schon! Es handelt sich dabei vom den Lidschatten "Steel-ing the scene", welcher in der Drogerie 2,49€ kostet. Es ist ein goldfarbener Lidschatten mit stark glitzerndem Overspray. Doch auch unter dieser Schimmerschicht verbirgt sich ein Lidschatten, der mit einem stark metallisch glänzenden Finish auftrumpfen kann. Die Textur ist sehr buttrig und überhaupt nicht pudrig. Buttrig trifft es wirklich perfekt, denn mit der gleichen Konsistenz lässt sich der Lidschatten auftragen. Das geschieht ohne Fallout, ein Umstand für den ich bei diesem Schimmer echt dankbar bin. Die Haltbarkeit ist bombe! Kein Abrutschen in die Lidfalte, kein Verschwinden über den Tag. Aber dafür eine traumhafte Farbe. Die Nuance lässt sich kinderleicht verblenden und somit herrlich als einzelner Lidschatten getragen werden. Aber auch als Topper eignet er sich, und gibt dem darunter liegenden Lidschatten einen tollen goldenen Schimmer. Bestimmt sehe ich mich noch nach den anderen Farben um!


-02 petal to the metal, ein Fliederton, bei Kitty´s trashtastische Welt
-02 petal to the metal und 03 glamour girls bei The Seriousness Of Red Lipstick
-02 petal to the metal und 04 golden eye bei blog.jahlove.de




Die Stick-On-Eyeliner sind nicht ganz so meines. Prinzipiell ist die Idee ja toll, gerade für so ein Special-MakeUp, für Halloween oder Fasching. Wer´s bisschen auffälliger mag, könnte sie auch im Alltag tragen. Der Effekt ist nämlich ganz hübsch anzusehen, mit diesem starken metallischen Glänzen und Strahlen als Eyeliner. Die Form passt sich gut an den oberen Wimpernkranz an, was ja auch Pro-Stick-On ist. Aber die Haltbarkeit. Naja. Bei mir halten die guten Stücke einfach nicht! Die Augenlider hatte ich extra nochmal gecleant, so dass sie ölfrei sind. Trotzdem löste sich der Eyeliner immer wieder an den äußeren Spitzen und blätterte ab. Schade drum!

PR-Sample
Vielen lieben Dank an cosnova!

Hatte ihr auch schon solche Erfahrungen mit Stick-On-Eyelinern?
Wie gefällt euch der Lidschatten?

Dienstag, Oktober 15, 2013

Easy Traubensaft für alle!



Hey meine Lieben!

Ich bin ja ein Fan von Säften und vorallem von Schorlen. Nur das Zeug aus dem Supermarkt, da trau ich mich nicht ran. Jedesmal wenn ich eine Supermarkt-Schorle in der Hand halte beschleicht mich das leise Gefühl, dass die mehr Zucker in ihrem Leben gesehen hat als einen einzigen Apfel. Und schwupp verschwindet die Flasche wieder in den Untiefen des Regals. Da mach ich meinen Saft lieber selber! Das geht so einfach und man selbst kontrollieren, wieviel Zucker hinein kommt.
Wegen dem Thema "Schorle" ist übrigends auch so wenig Saft im Glas - das wurde noch mit Wasser aufgefüllt.


Dementsprechend kurz ist die Zutatenliste:
-Früchte soviel wie ihr habt (ich habe dunkle Trauben genommen, aus dem Garten)
-Zucker soviel ihr mögt (zum Kochen habe ich mich für Rohrzucker entschieden, Weißer geht natürlich auch!)


Bedeckt den Boden mit circa einem bis zwei Zentimetern Wasser, jenachdem wie viel Träubchen ihr habt. Drauf kommen die geputzen und abgezupften Weinbeeren dann. Probiert schon mal wie süß die Früchte sind, denn je nachdem müsst ihr mal mehr, mal weniger Zucker zufügen. Ebendieser kommt jetzt auch dazu. Das ganze Gebräu köchelt (!) dann für ungefähr eine Stunde vor sich hin. Rührt immer mal wieder gut durch, so dass ja nichts anbrennt. Das Wasser sollte mit der Zeit immer mehr rote Farbe annehmen. Nach einer Stunde presst ihr die Früchte mit einem Kartoffelstampfer aus, und danach schüttet ihr die Beeren ab, so dass ihr nur noch den Saft übrig habt. Sollten euch kleine Kernchen stören, gießt ihr die Masse noch durch ein feines Haarsieb, dann sollte nur noch pure Flüssigkeit übrig sein. Jetzt in eine Flasche abfüllen oder direkt genießen (:

Was ist eure liebste Saftsorte?
Habt ihr Saft schoneinmal selbst gemacht?

Sonntag, Oktober 13, 2013

Lenka Palette 78 Farben


Hey meine Lieben!

Diese Woche hab ich einiges für euch vorbereitet an Posts, denn Zeit werde ich bestimmt kaum finden. Meine Mama ist nämlich eine Woche zu mir gefahren, und die möchte ich voll mit ihr auskosten. Damit ihr aber mit Lesestoff versorgt werdet, habe ich fleißiges Bienchen gespielt und schon die Posts geschrieben. Das sollte doch ein fettes Sternchen ins Hausaufgabenheft geben! Eure Kommentare werd ich aber trotzdem beantworten, entweder morgens oder abends. Ihr werdet´s also gar nicht mitkriegen ;)





Riesiges Teil, oder? Sind ja aber auch immerhin insgesamt über 78 (!) Farben. Und dementsprechend riesig ist heute die Anzahl an Bildern, um dem Farbwahnsinn auch gerecht zu werden. Insgesamt sind in der Palette sechs Spalten mit jeweils zehn Lidschatten, alles sorgsam unterteilt in die jeweilige Farbfamilie. Diese wären Gelb/Ocker, Brauntöne, Lila/Blau, Grün, Pink/Violett und rotstichige Nuancen. Also wirklich für alle was dabei! Wer ins AMU-Gewerbe einsteigen will, der sollte sich wie ich finde nach so einer Palette umsehen. Denn da ist für so ziemlich jede Richtung dank der hohen Anzahl von Farben etwas dabei. Die Töne an sich sitzen in kleinen Pfännchen, die fest in der Palette verankert sind. Und die haben´s in sich, finde ich! Nichts mit Masse statt Klasse! Als Basic wirklich empfehlenswert, denn die Farben sind, soweit wie ich es mitbekommen habe, alle wirklich gut pigmentiert. Die folgenden Swaches sind im Übrigen alle auf nackter Haut, sprich ohne Base, entstanden. Und da spricht das Ergebnis doch für sich!






Da musste ich wirklich kämpfen, genug freie Fläche zu finden. Besonders die warmen Farbfamilien haben es ganz schön in sich, wie man beispielsweise an dem Rot erkennen kann. Ich bin echt gespannt, wie das mit Base halten wird! Durchweg sind die Farben doch recht stark in der Deckkraft.
Ein weiterer Pluspunkt ist der Auftrag. Die guten Stücke lassen sich ihne Zicken aufs Lid befördern. Sprich: es gibt kein Fallout.
Ganz unten befindet sich eine Doppelreihe mit Gloss, dem hab ich mich nicht ganz zugewand (Gloss in solchen eingelassen Tiegelchen ist nicht so meine Welt) und eine Reihe an Rouge, die ich dafür umso toller finde. Farbtechnisch ist auch hier die Grundlage wieder abgedeckt. Vom zarten Rosé, über ein kräftiges fuchsiestichiges Rosa und Coral, Apricot und Tönen die ins Orange fallen ist alles dabei. Für mich ein richtig tolles Starterkit!

Sponsored
Vielen lieben Dank an Beautytester!

Wie findet ihr solche Paletten?
Und was sagt ihr zu den Farben und deren Pigmentierung?